Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Rundrücken


Von: Dr. Claudia Ludwig, Qualimedic • 22.07.2006 [13:29]
Dr. Claudia Ludwig, Qualimedic
Guten Tag,
1) machen Sie umgehend einen Osteoporoserisikotest (gibt es auch im Internet)
2) Routine-Labortests aus den letzten Monaten überprüfen und ergänzen bezüglich des Knochenstoffwechsels (Leber, Niere, Blutbild, Blutsenkung, alkal. Phosphatase, TSH)
3) lassen Sie eine DEXA-Messung an LWS und Schenkelhals anfertigen (Knochendichtemessung) und nur mit dieser Methode, kostet 40 Euro
4) eine Röntgendiagnostik solle an sich schon vor der Reha durchgeführt worden sein (wenn es eine muskuloskeletale Reha war) oder spätestens innerhalb der Reha stattfinden (BWS und LWS), man sollte nicht Monate drauf warten
5) machen Sie eine medizinische Trainingstherapie zum Muskelaufbau, regelmäßig 2-3 x 1 Std. / Woche für zunächst mindestens 6 Monate
6) wenn alle Befunde vorliegen, muß eine leitliniengerechte Behandlung der möglichen Osteoporose erfolgen
7) eine regelmäßige Schmerztherapie ist immer dann notwendig, wenn Schmerzen über das erträgliche Maß hinausgehen.
Viel Erfolg
Übersicht Thema:

  Rundrücken petra_doerfer • 21.07.2006 [23:16]

  Re: Rundrücken Dr. Claudia Ludwig, Qualimedic • 22.07.2006 [13:29]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp