Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

traumeel


Von: dekostore • 26.07.2006 [09:51]
wegen meines wiederaufgeflackerten tennisarmes (über nacht quasi vom nichtstun) kriege ich 2 mal woche traumeel gespritzt. und das seit 4 wochen. lt. meinen arzt DAS! mittel um den tennisarm zum abklingen zu bringen, leider merke ich bisher nichts davon, die beschwerden (seit mittlerweile fast 2 monaten durchgängig stark) werden nicht einen funken besser. wann sollte da eine besserung durch die traumeel injektionen mal eintreten. hat es überhaupt sinn weiterzuspritzen? zusä. nehme ich im alltag eine tennisarmspange bzw. eine epitrainbandage um wenigstens eine minimale schmerzminderung bei belastung zu haben. ärztlicherseits wurde mir auch maximale schonung des armes angeraten, leider nicht immer konsequent durchführbar. sollten die beschwerden nicht aufhören wurde schon eine ruhigstellung mit einer art schiern die über den ganzen arm geht komplett über 3wochen angedacht - bei dem wetter allerdings weigere ich mich dies massnahme durchzuziehen.
bisher nichts gebracht hat dehnen (obwohl ich weiter dehne, warum weissichauch nicht?) und ultraschall samt querfriktion (eher schlimmer geworden). kortison half, hat aber die haut und das gewebe "leicht" verändert, wollte ich nach mittlerweile 5 injektionen doch mal was anderes (milderes) ausprobieren.
wenn sie noch tipps und therapievorschläge haben, danke im vorraus.
ansonsten denke ich schon langsam an eine op, da mich die täglichen schmerzen auch mürbe und leicht depressiv machen und ich mittlerweile wenig hoffnung bei konservativen therapien habe.
Übersicht Thema:

  traumeel dekostore • 26.07.2006 [09:51]

  Re: traumeel Dr. Claus Huyer • 26.07.2006 [15:48]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp