Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Nochmals Schmerzen im Beckengürtel und Leiste


Von: carin.b • 21.08.2005 [17:31]
Liebe Frau Dr. Ludwig
Vielen Dank für ihre Antwort.
Im Jahre 1989 wurde folgendes festgestelltsmileyeutlicher Einwärtsgang beidseits, stärker links, Knie einwärts. Der Einwärtsgang ist Hüftbedingt:
Aussen/Innenrotation in Extension 40/0/80. Asymetrie der Unterschenkeltorsion.
Der Fuss schaut rechts 30 Grad, links 15 Grad nach aussen.
RX: Becken Standard: und Dunn: Überraschend keine vermehrte Antetorsion,sondern umgerechnet ca. 138/34. Folglich keine Drehrotation möglich. Kann sich über die Jahre hinaus etwas verändert haben?
Damals redete man von einer OP ich entschied mich aber dagegen, da ich ein halbes Jahr im Krankenhaus hätte liegen müssen. Das während eines Schuljahres. Bringt eine solche Op bei einer Patientin mit 32 Jahren überhaupt noch mit erfolgschancen machen? War es eventuel damals eine Fehlentschiedung meinerseits damals?
Ich werde jetzt mal sehen was mein Hausarzt morgen betreffend der Einlagenverordnung sagt.

Freundliche Grüsse

Carin Bernold
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp