Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

koenne sie mir eine tipp geben?


Von: Mario.H-1 • 31.03.2006 [23:20]
Hallo,

ich ahbe eine länger Krankengeschichte und weiß nciht weiter. Ich muß auch vorab sagen, dass ich eine Angstmensch bin und mittlerweile auch zur VT gehe, denn die PRobleme machen mich noch kranker.

Angefangen hatte alles mit einem USA Urlaub ... anch diesem hatte ich ein kommisches abschnürendes gefühl in linken oberschenkel. ich kann es nicht als schmerz beschreiben es fühlt sich so an als würde man den oberschenkel auf ner leine legen.

dann kamen üblekit müdigkeit usw. dazu ... ich habe schon seit jahren angst vor einer bestimmten neurologischen erkrankung somit habe ich noch mehr auf meinen körper gehört und jedes bischen als sclimm empfunden.

also ab zum neurologen ... der sagte ich habe nichts ... ab zum orthopäden ... der sagte sie haben ne schiefe wirbelsäule und verschrieb mir krankengymnastik.

es wurd und wurd nciht besser also wieder zum neurologen ... der leis ein mrt von kopf und lendenwirbel machen. Ergebnis: Hirn alles ok und lw hat 2 pseudobandscheiben vorfälle ein wirbelgleiten grad 1 und ein leichten K...tunnel knick.

nun meinte mein neurologe davon kann es nicht kommen. nun habe ich noch nacken schmmerzen und herz stiche also ab zum hausarzt was ist nur mit mir los. nun auch noch das herz, dachte ich mir. aber nein der sagte mir, dass es irgendwelche nerven der wirbelsäule seien, die die beschwerden in der brust machen.
ja mittlerweile ist mir immer übel habe das gefühl, dass wenn ich im bett leige es besser ist.
ausserdem war ich zum augenarzt, denn ich habe das gefühl schlechter sehen zu können. der sagte organisch sei nichts.
nun kammen stechen im bauch stechen und kopfdrücken und teilweise stechen an einigen punkten kurzzeitig dazu.
am hinterhals habe ich fast ein ähnliches gefühl wie ab und an im bein.
also keine schmerzen, sonder ein dumpfes ziehen bzw. drücken.
meine beine kribbel in best. positionen öffter als bisher und rücken habe ich das gefühl als würde es "warm".
wie gesagt, ich habe angst vor etwas neurologischen... daher kann ich mir vorstellen, dass die phsycho auch mitspielt, aber einbilden kann ich mir das nun wirklich nicht alles.
ich weiß nicht mehr weiter. denn ich war bei je bei 2 neurologen, 2 hausärzte und 2 ortopäden. jeder sagt was anderes. der eine sagt, ja es kommt davon der andere sagt nein. am meisten machen mir hier wieder die neurologen, denn die sagen das was das mrt der lw aussagt, verursacht nicht die beschrieben probleme.

vielleicht kann mir noch jemand einen tipp geben was ich machen kann, bzw, wenn jemand der meinung ist, dass das oben beschriebene vom rücken kommt mir erklären was die beschwerden miteinander zu tun haben. können rückenbeschwerden auch in den bauch ausstrahlen. müßen rückenbeschwerden immer wehtun oder kann es auch mal drücken zeiehn kribbeln oder so? was ist die def. von schmerz?

ach ja ab und an habe ich ein "taubes" bzw zeiehn (aber wieder schmerzlos" von mitte oberschenkel bis in die wade.

für hilfe bin ich wirklich dankbar!!!

Mario
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp