Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Travex ONE bei Rückenschmerzen


Von: derdaswasserliebt • 21.05.2006 [11:21]
Hallo ,

ich habe seit Mitte Februar 2006 Schmerzen im LWS Bereich, die bis heute anhalten. Mittlerweile , so glaube ich strahlt der Schmerz schon in den linken Leistenbereich, wo ich die Befürchtung hatte, das ich jetzt noch ein urologisches Problem bekomme. habe mich auch schon vom Hausarzt in der Leistengegend abtasten lassen, kein Schmerz. Urin kann ich auch ohne Probleme lassen. Ich habe damals im Februar als es mit dem Schmerz begann eine Spritze bekommen und ein Schmerzmittel in Form von Tabletten. Da das keine Wirkung erzielte wurde eine Mediänderung vorgenommen. Ich bekam Ibu KD 600,(3 x tgl. ) immer noch keine Besserung. Die nächhste Steigerung war Katadolon 100 mg,( 3 x tgl. - bei Schmerzspitzen noch eine von der Ibu 600 dazu ) auch hier kaum Wirkung. Als nächste Steigerung kam jetzt Travex One 150 mg.(1 x 1 ). Am ersten Tag der Einnahme spürte ich eine leichte Benommenheit. Am zweiten Tag, als ich mich ins Auto setzt, setzte Schwindel ein und mein Kreislauf spiele verrückt und ich wurde sehr benommen und auch müde. Ich legte mich nach der Autofahrt auch gleich hin.
Ich muß im nach hinein sagen das meine Orthopäddin meine Wirbelsäule geröntgt hat und dabei festgestellt hat , das eine leichte Vereänderung der Wirbelsäule im HWS und LWS vorliegt, aber das wesentliche ist das ein Nerv im LWS (oder mehrere) durch einen Spinalkanal rauskommt, deren Ränder warscheinlich zackig sind von deren Kanten und der Nerv gereizt wird.

Ich , der jetzt erst wieder eine Arbeit als Altenpfleger im Nachtdienst gefunden hat. kann einfach nicht krank machen. Denn dann wäre mein Arbeitsplatz wieder weg. Ich bin 58 Jahre alt und muß noch etwas arbeiten bis zur Rente. Ich muß/möchte einigermaßen Schmerzfrei meine Arbeit nachgehen können.
Habe jetzt auch mit Akkupuktur angefangen.

Diese Schmerzmittel Travex werde ich auch nicht mehr nehmen, wegen der genannten Nebenwirkungen bei mir. Was gibt es für Alternativen?

MfG

B.Schirrmacher

PS: habe sie jetzt doch genommen, weil der Schmerz in der Nacht um 3 Uhr kam, aber nur eine halbe Tabl. (Kann man diese Tabl. überhaubt geteilt einnehmen?)
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp