Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Kieferknacken


Von: Dr. Holger K. Essiger • 21.07.2006 [09:59]
Dr. Holger K. Essiger
Mundöffnungseinschränkungen und/ oder Kiefergelenkbeschwerden geht außer bei Unfällen fast immer eine längere Zeit der Dysfunktion (Fehlfunktion) voraus.
Es fehlt eine korrekt eingestellte Front- Eckzahnführung und dafür meistens eine kieferorthopädische Behandlung. Weisheitszähne unterstützen nicht selten die Beschwerden durch Fehlkontakte (Hyperbalancekontakte).
Durch eine geeignete Schienentherapie eines in der Dysfunktionstherapie erfahrenen Behandlers sind die akuten Beschwerden zu beseitigen, die Weisheitszähne dann zu entfernen und anschließend muß die Notwendigkeit einer kieferorthopädischen Behandlung zur korrekten Zahnaufstellung und damit der dauerhaften Beseitigung der Dysfunktion geprüft werden.
Übersicht Thema:

  Kieferknacken 2Dina • 20.07.2006 [14:48]

  Re: Kieferknacken Dr. Holger K. Essiger • 21.07.2006 [09:59]

  Re: Kieferknacken 2Dina • 22.07.2006 [16:33]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp