Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: noch ne Frage: (U8) "K" und "G"-Aussprache


Von: ChrRossmanith • 14.07.2006 [08:03]
Hallo,

meine größere (10.01.2002) sprach das K und das G bis zum 8.4. dieses Jahres nicht. Beiden Erzieherinnen meinten, da wäre doch Logopädie angesagt. Auf Rückfrage, was sie mir in Ihrer Eigenschaft als Mutter empfehlen würden, bekam ich die Antwort "abwarten" - was meiner Philosophie entspricht. Der KiA schickte uns zum Hörtest, nur um organische Gründe auszuschließen. Er hätte uns auch Logopädie verschrieben, ließ sich aber auch überzeugen, noch abzuwarten. Eine Umfrage bei den Sprachförderinnen bei uns im KiGa und bei einer Mannschaftskollegin, die an einer Grundschule für sprachverzögerte Kinder, unterrichtet, gab immer den Konsens: abwarten. Und wie ging's weiter? Am 8.4. hat mein Freund Geb., Freunde von uns waren zu Besuch und die Kinder verzogen sich ins KiZi. Am nächsten Morgen stand Familiengottesdienst gestaltet vom KiGa auf dem Programm. Meine Tochter sagte: Mama, wir gehen gleich in die Kirche. Da fiel ich fast aus den Latschen. Auf die Frage, woher sie das "K" könne: Das haben Hannah und ich gestern geübt.

Genial, oder?

Lange Rede, kurzer Sinn: mit nicht irritieren lassen liegst Du m.E. goldrichtig. Ich wurde zum Jahreswechsel ein bißchen nervös, weil mich drei Profis (2 Erz. + KiA in kurzem Abstand ansprachen), habe dann aber zu meiner Ruhe zurückgefunden.

Gruß
Christina
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp