Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Ich bin total fertig. An alle die es lesen wollen


Von: Zauseline • 18.05.2006 [08:34]
Zauseline
Ich kann deine Verzweiflung wirklich verstehen, da du ja ungewollt Einzelkind-Mama bleibt. Und dass deine übergroße Angst nicht unbedingt normal ist, hast du selbst schon bemerkt. Ich finde es gut, dass du dir dafür Hilfe holen willst.
ABER in einem Punkt muss ich dir widersprechen. Ich bin Einzelkind-Mama zur Zeit und so wie es aussieht, wird das auch so bleiben. Trotzdem war ich nie eine ängstliche Mutter und ich konnte meine Tochter von Anfang an sehr gut loslassen. Wenn sie bei den Omas ist, genieße ich meine freie Zeit. Ich bin der Meinung, dass die Sache mit der Angst absolut keine Frage ist, ob man Einzel- oder Mehrfachmama ist! Ängste haben meist einen ganz anderen Ursprung. Da ich gerade selbst bei einer Therapeutin bin, weiss ich mittlerweile, wie komplex das Thema Angst ist.
Ich denke, es ist immer schrecklich für die Eltern ein Kind zu verlieren. Ich mag mir das gar nicht vorstellen und weiss auch so gar nicht, wie man so einen Verlust verkraften soll. Aber nur ein 2. Kind zu bekommen, weil das Schicksal einem vielleicht irgendwann mal ganz übel mitspielen kann, halte ich nicht für richtig. Es gibt nämlich auch einzelne Fälle, wo zwei Kinder einer Familie umgekommen sind. Soll man deswegen eine Grossfamilie werden, nur damit man evtl. mit dem Verlust besser klar kommt? Wie soll ein Kind überhaupt das andere ersetzen? Das geht doch gar nicht!
Und mal einen ganz anderen Aspekt. Meine Freundin hat mir mal gesagt, dass man sich nur soviel "auflasten" sollte, wie man es im Notfall auch alleine schaffen kann. Genau dieser Aspekt hat mich in der letzten Zeit ganz stark zweifeln lassen, ob wir wirklich noch ein 2. Kind wollen. Denn ich muss die Frage, ob ich es auch im Notfall ohne meinen Mann schaffen würde zur Zeit ganz klar mit einem Nein beantworten. Nicht nur das Kind kann sterben, auch der Partner könnte einem verloren gehen, ob wegen einer Trennung oder Krankheit oder einem Unfall!
Man kann niemals alle Möglichkeiten absichern, so funktioniert das Leben leider nicht. Liebe Grüße Zauseline
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp