Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Ich bin total fertig. An alle die es lesen wollen


Von: Hope23 • 19.05.2006 [20:37]
Hy,

mir ist jetzt bei allen Berichten sowie auch meinem eigenen Bekanntenkreis aufgefallen, das die Meinungen da extreme Unterschiede aufweisen bei Gewollten- und Nichtgewollten Einzelkindmüttern!

Die Gewollten sehen das von der positiveren Seite, und haben auch nicht diese krankhaften Ängste um ihre Kinder. Sie sind über die Entscheidung nur ein Kind zu haben froh, und leben das auch positiv aus!

Die Ungewollten sind deutlich ängstlicher, und auch hier war herauszulesen, das sie für den Fall der Fälle denken mit einem oder zwei weiteren Kindern besser mit der Situation klarzukommen!
Wäre es biologisch machbar, wären viele hier (ich eingeschlossen) Mehrkind-Mütter! Das ändert sicher vieles an der Denkweise!

Ich denke das ruht daher, da eine Gewollte Einzelkind-Mutter (natürlich bis zu einem gewissen Alter) sich weiterhin oder im schlimmsten Fall -Wieder- für ein Kind entscheiden kann, der Ungewollten wird alles genommen, ich denke bei diesen Frauen ist auch die Suizid-Gefahr deutlich höher!

Sicher hängen die Ängste einer nichtgewollten Einzelkind-Mutter auch vom Geburtsverlauf und der Situation der Unfruchtbarkeit ab!
Wenn ich meine Geschichte (Geburt,ect.) überdenke, weiß ich ganz genau warum ich solche krankhaften Ängste habe, dazu brauche ich nicht einmal einen Psychologen das liegt ganz klar auf der Hand!

Natürlich allem vorweg, es gibt für keinen Menschen einen Ersatz, und ein weiteres Kind ist kein Lückenbüser!

- Ein Loch kann ein anderes Kind nicht füllen -
- Aber es ist eine tröstende Brücke darüber -


Viele Grüße
Hope
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp