Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Elternzeit bald zuende - aber wieder schwanger


Von: 20070109_01 • 07.11.2005 [09:16]
Hi Sonja,

wenn du schwanger bist, bist du unkündbar. Wann du deine Schwangerschaft dem Arbeitgeber angiebst, ist dir überlassen. Ich würde es aber langsam machen, du bekommst dadurch ja keine Nachteile.
-------------------------------------------------------------

Zur Teilzeit:

erst einmal bist du ja 6 Wochen vor dem ET (~28.02.06)im Mutterschutz. Und dir steht noch Urlaub zu von der Zeit vom 01.02.06 bis zum Ende der Muttschutzfrist (~ 06.06.06). Dass hieße für dich, dass du einen Urlaubsanspruch für fast ein halbes Jahr hast, also gut 2,5 Wochen. Diesen kannst du vor die Mutterschutzfirst legen. Somit müsstest du nur zwei oder drei Wochen überbrücken. Wenn du dieses in Vollzeit schaffst, dann stände dir der Job auch nach der Elternzeit für Kind 2 wieder in Vollzeit zur Verfügung.

Und dein Arbeigtgeber ist verpflichtet, dich wieder in Vollzeit anzustellen. Er könnte dich erst 3 (oder 4 ?) Monate nach der Elternzeit von Kind 1 kündigen. Aber du ja wieder schwanger bist, bist du unkündbar.

Telizeit ausserhalb der Elternzeit muss dir der Arbeitgeber nicht genehmigen. Es müssen nur 'betriebliche Gründe' dagegen sprechen, um dir die Teilzeit nicht zu genhemigen.

Wenn du diese zwei oder drei Wochen in Vollzeit arbeitest, bringt das noch weitere Vorteile für dich: du bekommst während des Mutterschutes weiterhin dein Vollzeitgehalt ausgezahlt!! Und das 14 Wochen lang! Und während des Urlaubes vorm Mutterschutz natürlich auch.

Teilzeit müsstest du meines Wissens nach spätestens 3 Monate vor ihrem Beginn einreichen; bin mir hier aber nihct sicher. Vollzeit müsstest du nicht beantragen. Da brachust du nur einfach wieder auf der Arbeit zu erscheinen. Ich würde aber vorher noch mal Telefonieren und mich ankündigen.
---------------------------------------------------------------

Wenn du die Elternzeit fürs 2. Kind beantragst, dann würde ich immer erst zwei Jahre beantragen. Das dritte Jahr muss dir gemehmigt werden. ABer so bist du flexibler in der Gestaltung. Falls du doch wieder eher arbeiten möchtest. Veilleicht in Teilzeit.

----------------------------------------------------------------
So, mehr fällt mir nicht ein *g*
LG
Judie
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp