Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Eßstörung


Von: DaniP • 22.08.2005 [17:50]
Hallo,
ich leide schon seit ca. 4 Jahren unter Bulemie. wenn ich der Meinung war bei einer Mahlzeit zuviel gegessen zu haben, habe ich erbrochen. Es handelte sich nicht direkt um Freßattacken) Während meiner SS hatte ich es für ca. 1 Jahr im Griff. Danach ging es wieder los. Um aus diesem Teufelskreis herauszukommen, war ich jetzt beim Internisten. Ich hatte den Eindruck er nahm meine Eßstörrung nicht so ernst. Was Sie sehen gar nicht so aus?
Bin 32 Jahre, 1,68cm groß und wiege zwischen 55-56kg.
Meinem Mann habe ich auch davon erzählt - habe es auch schon früher einmal angedeutet, aber auch er ging nicht auf mich ein. Für ihn zählt irgendwie nur seine Firma.
Er spiegelte meinen Magen und meinen Darm. Der Darm war ok aber im Magen waren Polypen, die entfernt wurden.
Seit ca. 3 Wochen versuche ich alleine es zu bessern. Habe bisher auch nur einmal gebrochen. In der schlimmen Phase waren es 2-3x am Tag.
Die Blutwerte und meine Schilddrüse ist in Ordnung. Mein Stiefvater meinte nur zu mir - hat mich schon lange nicht mehr gesehen - ich bin alt geworden. Was kann ich tun. Sicherlich sind mir in dieser Phase auch viele Vitamine und Mineralien entgangen. Wie kann ich ich diesen Mangel wieder auffüllen, wielange wird es dauern?
Möchte es meiner Tochter zu liebe aus diesem Teufelskreis schaffen!
Vielen Dank für Euren Rat.
VG Dani
Übersicht Thema:

  Eßstörung DaniP • 22.08.2005 [17:50]

  Re: Eßstörung Maiskorn • 23.08.2005 [08:59]

  Re: an XXXXXXXXXX DaniP • 23.08.2005 [10:51]

  Re: an XXXXXXXXXX Maiskorn • 23.08.2005 [10:57]

  Re: Eßstörung blaugelb • 30.08.2005 [11:05]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp