Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Eßstörung


Von: Maiskorn • 23.08.2005 [08:59]
Liebe Dani,
ich kann Dir leider zu den ernährungsphysiologischen Fragen keine Auskunft geben - bin auch selbst nicht betroffen.
Dass der Internist mit der lapidaren Bemerkung "So sehen Sie gar nicht aus" Deine wirklich lobenswerte Offenheit übergangen hat, zeichnet ihn nicht besonders als guten Arzt aus.
Ich glaube, es ist der erste und größte Schritt aus dem Dilemma rauszukommen, dass Du es jemandem erzählt hast! Hut ab.
Leider hat es der Arzt nicht wahrgenommen.
Männer, auch die eigenen... haben in der Regel kaum Verständnis für diese Probleme die ziemlich frauenspezifisch sind.
Ich kann Dir jetzt nur raten, Dich über das Web an eine Selbsthilfegruppe zu wenden und/oder einen Therapeuten zu suchen, der sich auf diese Art von Problem spezialisiert hat. Vielleicht hast Du einen guten Hausarzt oder eine nette Frauenärztin?
Im Netz z.B. über http://www.selbsthilfenetz.de/
oder KISS, die es mitterweile in vielen Städten gibt.
Man findet auch ganz vorne in den gelben Seiten oft gute Hinweise.
Ich will Dir nochmal sagen, dass ich es ganz, ganz klasse finde, dass Du Dich dem allem stellst und etwas dagegen tun möchtest!!!! Lass Dich bitte nicht von irgendwelchen unfähigen Leuten entmutigen und von Deinem richtigen Weg abbringen!!!!

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft! Du schaffst das ganz bestimmt!

Liebe Grüße
Maiskorn
Übersicht Thema:

  Eßstörung DaniP • 22.08.2005 [17:50]

  Re: Eßstörung Maiskorn • 23.08.2005 [08:59]

  Re: an XXXXXXXXXX DaniP • 23.08.2005 [10:51]

  Re: an XXXXXXXXXX Maiskorn • 23.08.2005 [10:57]

  Re: Eßstörung blaugelb • 30.08.2005 [11:05]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp