Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

kann man so bescheuert und blind sein...*sehrlang*


Von: Nutzer abgemeldet • 21.08.2005 [17:18]
hallo

ich bin neu hier und komme direkt mit einem hilfeschrei...

ich glaube ich habe meine beziehung durch mein unbewusstest verhalten kaputt gemacht. warum ich das glaube? naja seit ein paar wochen ist es so, das der kontakt zwischen meiner freundin und mir eher sporadisch und abgeflacht ist...
und das ende vom lied ist, das ich seit ein paar tagen sozusagen nicht mehr weiß wo vorne und hinten ist.
liebt sie mich, kämpft sie für die beziehung, war ich so schlimm? diese fragen beschäftigen mich.
ich träume seit nächten nur noch von ihr und wache morgens mit dem ersten gedanken an sie wieder auf...
ist das nicht doof?

ich habe durch ein paar gespräche herraus gefunden, das ich anscheinend mit meinem unbewussten klammern diese ganze scheiße provuziert habe und nicht gemerkt habe, wie sehr sie unter diesem druck leidet.
ich habe auch das gefühl, das ich ein nähe-distanz problem habe..grund für diesen gedanken ist, das ich in meiner vergangenheit gewühlt habe und festgestellt habe, das ich unbedingt und zwingen zum therapeuten muß um mir helfen zu lassen. gut, ich kann mir nur selbst dabei helfen, aber ich brauche prof. hilfe.
mein gott, ist das krank..oder?`

das dumme an der ganzen geschichte ist wirklich das ich nicht mehr weiß was ich machen soll. sie bat mich, ihr zeit zugeben, das mach ich auch, doch innerlich zerfleischt es mich..um ehrlich zusein.
ich würde mich sogerne melden, sogerne um meine liebe kämpfen..doch im gleichen moment habe ich das gefühl, das es genau das ist..was sie nicht will.
ich freue mich jedes mal, wenn sie sich per email meldet, auch wenn diese mails nett sind und ich mich freue, sind sie zugleich nix sagend.

ehrlich gesagt, weiß ich gerade nicht, warum ich das in einem forum veröffentliche, doch ich weiß mir gerade einfach nicht zu helfen.
wie gesagt die kommunikation zwischen ihr und mir ist im moment echt ..., nur per email.

gut ich muß zu meiner schande gestehen, das ich ein sehr nähe bedüftiger mensch bin und leider keine hobbies habe, bzw. keine großartige lust habe, mir welche zu suchen, da ich unteranderem einen job habe der mich einspannt und ich mich einfach nur freue meine zeit mir ihr zugenießen..
tja da habe ich mich wohl zuweit aus dem fenster gelehnt :O(

dieses ist dann auch der grund meiner vorwürfe die ich mir selber mache.

ich hätte es sehen müssen, die nähe wurde immer weniger und ich habe dann sehr wahrscheinlich und unbewusst geklammert und sie erdrückt. hat mir zumindest eine freundin von ihr vorgeworfen.

ich weiß einfach nicht was ich machen soll...???
ich weiß auch nicht ob ich hier hilfe finde, aber ich muß es loswerden.

kurz zu der beziehung, ich habe sie vor 7monaten im internet kennengelernt und wir haben uns beide in einander verknallt.
witzig ist das sei aus der nachbarstraße kommt. :O)
es ging alles sehr sehr schnell, wir haben sozusagen schon fast zusammen gewohnt.
sie hat kinder und ist noch verheiratet, lebt aber getrennt.
dieses war mir alles bewusst und ich bin doch den schritt gegangen, weil ich mich hals über kopf in sie verknallt habe.
das war natürlich nur ein kurzer abriß, aber ich glaube ich habe den rahmen hier eh schon gesprengt.

jetzt zu mir, ich habe irgendwann angefangen eine verlustangst zu entwickeln, die mich unbewußt zu handlungen getrieben hat, die ich eigentlich nicht wollte und wenn dann habe ich sie ne sekunde später bereut.
dadurch entwickelt man unbeachtet der tatsachen, eifersucht,mißtrauen etc. was man aber eigentlich überhaupt nicht will.

und jetzt ist diese verlustangst, obwohl ich mich seit tagen bewusst ablenke immer wieder kurz da. ich bin eigentlich ein sehr postiv denkender und optimistischer,witziger,charmanter,gut gelaunter,romantischer mensch, der sich in die frau und die kinder verliebt hat.
diese verlustangst und diese ratlosigkeit und die entstehende ungewissheit macht mich kirre.

ja, ich will mich ändern für mich, hobbies suchen und kompromissbereit sein. die veränderungen können schnell gehen und es sind welche dabei die lange zeit brauchen. tja so ist das wohl, erst muß man sich mehrmals erschießen lassen, mit der nase in die sch.. gesteckt werden um es zusehen, auch wenn die angst des "zu spät seins" mitspielt.

so sorry das dieses hier zulange geworden ist.
aber ich bin es erstmal losgeworden.

p.s.: es könnte noch mehr kommen, aber das war ein doch zulanger kurzabriß von meiner momentanen situation.
also alles sehr durcheinander und verfahren.
ja ich liebe diese frau abgöttisch und ja ich werde und will mich ändern, in erster linie für mich aber auch für die liebe.

danke fürs zuhören
Übersicht Thema:

  kann man so bescheuert und blind sein...*sehrlang* Nutzer abgemeldet • 21.08.2005 [17:18]

  *nachgeworfen* Nutzer abgemeldet • 21.08.2005 [17:31]

  Re: *nachgeworfen* daifuku • 26.08.2005 [08:38]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp