Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Vorsicht mit Mönchspfeffer!


Von: Biena • 24.03.2006 [14:48]
Ich habe auch wegen PMS Mönchspfeffer-Tbl.eingenommen-waren sogar vom FA verschrieben.
Bei sehr langer Einnahme von pflanzlichen Mitteln kann es aber passieren,dass genau das Krankheitsbild entsteht,das man eigentlich behandeln will.
Bei mir kam es zu einer Flüssigkeitsabsonderung aus einer Brust.Natürlich Panik und Angst,sämtliche Untersuchungen,incl.Mammographie u.s.w.
Ich habe meine (neue) FÄ ausdrücklich gefragt,ob das etwas mit der langjährigen Einnahme von Mö.pfeffer zu tun habe könnte,was sie verneinte und sogar empfahl,die Tbl. weiter zu nehmen.Ich habe sie dann von mir aus abgesetzt,weil mir das Ganze irgendwie komisch vorkam.Das ist jetzt einen Monat her:das Sekret wird merklich weniger;eine Ärzti für Naturheilkunde hat mir meine Vremutungen bestätigt.
Wollte hier nur mal berichten,was einem mit pflanzliche Medikamenten so alles passieren kann,uns dass die meisten Ärzte leider keine Ahnung davon haben.
Ich hätte mir viel Psychostress ersparen können.
Übersicht Thema:

  Vorsicht mit Mönchspfeffer! Biena • 24.03.2006 [14:48]

  Re: Vorsicht mit Mönchspfeffer! muuschel • 18.04.2006 [15:22]

  Re: Vorsicht mit Mönchspfeffer! Biena • 18.04.2006 [19:35]

  Re: Vorsicht mit Mönchspfeffer! muuschel • 19.04.2006 [14:14]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp