Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Agnus Castus


Von: rera.thomas • 07.06.2006 [14:15]
Hallo!
Ich bin hier neu und durch Zufall drauf gekommen.
Seit ich denken kann, leider ich unter meinen Tagen. Auch die Geburt meines Sohnes vor 22 Jahren änderte nichts. Bis vor ein paar Jahren beschränkten sich die Beschwerden auf die Blutungstage, mit Schmerzen bis zur Ohnmacht, Übelkeit und Erbrechen. Mit den üblichen Frauenschmerzmitteln kam ich nicht zurecht, ich musste Tramal nehmen und das jedes Mal über zwei Tage. In den letzten Jahren habe ich im Grunde gerade mal eine Woche im Monat keine Probleme und zwar die Woche nach der Periode. Dann beginnen so langsam wieder die Brustschmerzen, dicker Bauch, Schmerzen im Bauch, Wasserretension, Fressattacken. Ich habe auch in den letzten Jahren über 10kg zugenommen. Dann leide ich auch schon seit Jahren regelmässig an einem Quinkeödem, das ist eine Schwellung um das Auge, manchmal beide Augen, die allergologisch abgeklärt sind, nämlich dass es keine Allergie ist. Ich vermute mal stark, dass es mit in den PMS Formenkreis gehört. Die Schmerzen und Beschwerden waren manchmal so stark, dass ich tatsächlich gezwungen war, mich auf der Arbeit krank zu melden! Vor einigen Monaten gab die FÄ mir den Tip mit Agnus Castus, ich habe diese drei Monate eingenommen und es hat auch gewirkt - auf das PMS. Aber meine Haut ist empfindlich geworden. Das äußerste sich in vermehrtem Juckreiz und extremer Trockenheit. Allerdings war ich zum ersten Mal seit langem frei von den anderen Beschwerden. Nachdem ich die Packung leergegessen hatte, ließen die Hautbeschwerden schnell nach. Das war vor etwas mehr als fünf Wochen und ich war so schnell und krass sowas von prämenstruell, ich könnte heulen. Seit Wochen nehme ich zusätzlich Gammalinolensäure (Nachtkerzenöl) ein und bemerke die Wirkung auf die Haut. Seit einigen Tagen nehme ich nun wieder Agnus Castus und schon juckts wieder.
Jetzt habe ich das Dilemma.
Kratze ich mich lieber gelegentlich und schaffe mir literweise Hautlotion an oder setze ich agnus castus wieder ab und leide weiter bis ich ins Klimakterium komme?
Sind Hormone eine Alternative? Mein Zyklus hat sich auch verändert und zwar nach hinten. Vergangenen Monat waren es 37 Tage! Dementsprechend lang war auch die PMS Zeit, die Blutung selbst ist normal stark.
Kommt das hier jemanden bekannt vor?
Gruss aus Frankfurt
Reni
Übersicht Thema:

  Agnus Castus rera.thomas • 07.06.2006 [14:15]

  Re: Agnus Castus Gardenia • 18.08.2006 [09:39]

  Re: Agnus Castus rera.thomas • 18.08.2006 [18:39]

  Re: Agnus Castus Gardenia • 19.08.2006 [10:38]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp