Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

könnt ihr mir mal helfen - Rat geben - sehr lang!


Von: liv-2004 • 16.04.2006 [17:24]
Hallo!
Habe das gleiche Posting auch bei den Alleinerziehenden stehen, aber vielleicht ist hier ja jemand, der im anderen Forum nicht ist und mir helfen kann.

Muß Euch mal fragen, was ihr hiervon haltet: mein Mann und ich sind seit 11 Jahren zusammen und 7 verheiratet. Vor unserer Beziehung hatte er nur längere Beziehungen zu Frauen, ich wusste aber, dass er auch "Sexerlebnisse" mit Männern hatte.
Nun gut, es hat mir zwar nicht gut gefallen, aber was vor meiner Zeit war... unsere Beziehung war in allem sehr schön, wir waren/sind immer auf einer Wellenlänge. Dann kam unsere 1. Tochter, dann ein paar FG und damit begann eine Zeit, in der ich mich völlig unverstanden fühlte. Parallel ging es bei ihm los, dass er sich hin und wieder mit Männern traf, immer mit anderen, also nur zum Sex (das wusste ich damals aber noch nicht!). Zu dieser Zeit lief es bei uns auch nicht gut. Dann wurde unsere 2. Tochter geboren und es gab natürlich auch wieder stressige Zeiten (ihr kennt das). Letztes Jahr bekam ich dann raus, dass er sich mit Männern getroffen hatte seit einem Jahr, es war eine Katastrophe... wir haben eine Art Eheberatung gemacht, da er mir immer wieder versichert hat, dass er nur mich liebt und mit dem anderen aufhören will. Ich glaube ihm das auch.
Dennoch hat sich bei uns nichts geändert, ich konnte kein Vertrauen mehr aufbauen, sexuell läuft deshalb gar nichts mehr (mein Mann würde sehr gerne, sagt, dass er dann auch nicht mehr das Bedüfnis nach etwas anderem hätte, aber ich kann einfach - noch - nicht, muss immer an das was war denken). Jetzt habe ich wieder rausgefunden, dass er sich seit Anfang des Jahres ein paar Mal wieder mit jemand getroffen hat. Er will keine Beziehung zu einem Mann, er will auch nicht, dass wir eine Dreierbeziehung führen (das käme für mich eh nicht in frage), er will am liebsten mit mir zusammen sein und wieder glücklich werden.

Was meint ihr dazu: glaubt ihr, dass man DAS schaffen kann? Ich kann mir momentan schwer vorstellen, wie wir das hinkriegen sollen... mein Vertrauen ist dermassen weg, obwohl ich auch noch Gefühle für ihn habe. Ich glaube, es ist vor allem der GEdanke daran, wie schön es mal war und dass ich nicht glauben kann, dass es wegen ein paar kurzen "Kicks" vorbei sein soll.

Auf der anderen Seite bin ich noch jung, 32, und habe mein Leben noch vor mir, auch wenn es mit den Kindern schwer wird (sie sind jetzt 5 und 2). Mein Mann meint, er würde mir das Haus und Auto etc. lassen, er heult viel (ich auch) und fühlt sich wohl so beschissen wie ich. Er will jetzt eine Psychotherapie machen, seine Kindheit aufarbeiten (sehr dominante Mutter, Sandwichkind, Vater hat nur gearbeitet und sich nicht um die Kinder gekümmert), sagt, dass er nie Liebe bekommen hat... kann dass ein Grund für den schnellen Sex/den Drang danach sein? In unseren ersten Jahren war unser Sex immer super, dann mit den Kindern und dass wir emotional nicht mehr so zusammen kamen, wurde es schlechter.

Oh mann, jetzt habe ich so viel geschrieben.. vielleicht gibts ja hier eine Frau in der gleichen oder ähnlichen Situation (im Grunde genommen spielt es ja keine Rolle ob es ein Mann, eine Frau oder eine Prostiuierte ist - oder?!?!).
Weiss nicht, ob ich die Scheidung einreichen soll oder ihm eine Chance geben soll - vor allem wegen der Kinder oder ob wir hier als WG weitermachen sollen. Ich bin völlig durch den Wind, habe zum Glück meine Eltern, die als einzige alles wissen und total zu mir halten, die sind mein großer Halt.
Freu mich über jede Mail!
Eure Liv
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp