Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

ups...hab zu schnell auf enter gedrückt..sorry


Von: sandralukidennis • 19.05.2006 [08:38]
Hallo,

ich habe mich vor 1 1/2 Monaten von meinem Mann getrennt. Er lebt jetzt vorübergehend bei seiner Mutter. Erst war alles friedlich. Wir haben uns geeinigt das er mir 400 Euro für unsere Jungs gibt (die sind 12 u 4 Jahre). Haben uns nach der Düsseldorfer Tab. gerichtet.

Jetzt geht leider langsam der Zoff los, was das Thema Geld betrifft. Wir haben ein Schreiben aufgesetzt für den Unterhalt. Allerdings nichts amtliches. Wie kann ich mich jetzt absichern, das er wirklich weiter den Unterhalt zahlt. Ich bekomm momentan leider Harz4, da ich immer Hausfrau war die letzten Jahre. Sollte er mir das Geld nicht mehr zahlen, hab ich ein riesen Problem. Muß ich zum Jugendamt oder zum Anwalt. Wer entscheidet wieviel er zahlen muß? Er verdient Netto 1290 Euro. Lebt wie o.g bei seiner Mutter, muß keine Miete zahlen, keine Lebensmittel nichts...und behauptet er hätte kein Geld...

Hab echt Angst das ich nächsten Monat nichts von ihm bekomme. Die Arge macht ja nur für Kinder bis 6 Jahre Unterhaltsvorschuss.

Wäre schön wenn mir jemand Tipps geben könnte.
Danke

lg
Sandra
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp