Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: ups...hab zu schnell auf enter gedrückt..sorry


Von: swchen • 19.05.2006 [19:34]
swchen
hallo, also *ICH* würde mich nie auf solche nur-absprachen verlassen, vor allem, wenn du mit hartz4 echt auf die pünktliche zahlung des kv angewiesen bist. und ich weiß selbst, wie sauschwer es vor dem amt ist, nachzuweisen, daß man NICHTS bekommen hat...
ich würde also aus eigener erfahrung immer wieder aufs jugendamt gehen und den unterhalt festlegen und auch titulieren lassen.
uvs wird bis zum 12. lebensjahr gezahlt vom jugendamt, für 72 monate insgesamt.
allerdings scheint mir, bei einem netto von 1290 euro ist der kv nicht zahlungsunfähig.
mit den 400 euro, die er dir zahlt, liegt er erst mal gut (er hat sich wohl belesen?), denn ihm bleiben genau diese 890 euro selbstbehalt lt. düsseldorfer tabelle.
allerdings, der kv kann sein nettoeinkommen pauschal (ohne nachweise) um 5% für berufsbedingte aufwendungen bereinigen = mindern. und im selbstbehalt von 890 euro sind 360 euro für miete *ENTHALTEN*. und da er diese kosten ja nicht hat, bestünde zumindest die möglichkeit, seinen selbstbehalt zu kürzen, so daß du evtl. mehr für deine kinder bekommen würdest (hab jetzt die zahlen für die entsprechenden altersgruppen nicht im kopf).
das jugendamt hiulft dir aber nur wegen dem kindesunterhalt, unterhalt für dich (der dir in meinen augen schon zustehen würde bei einem 4-jährigen kind) mußt du selbst durchsetzen...
wenn ich du wäre, würde ich erst mal zum jugendamt gehen zu einer beratung. du mußt ja nix einleiten lassen, wenn du es nicht willst. aber zumindest weißt du bescheid, wieviel den kindern an unterhalt genau zusteht.
lg. swchen
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp