Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Papakind - wie lief die Trennung?


Von: juli • 30.05.2006 [12:56]
Hallo Aline,

wie gesagt, die Situation erscheint mir sehr klassisch, nur eben mit umgekehrten Rollen. Der, der die Familie finanziell hauptsächlich trägt, ist eben zwangsweise eetwas weniger mit dem Kind befasst. D.h. ja nicht, dass Du mit Deinem Kind nicht klarkommst oder dass es dich nicht genauso liebt. Es heisst nur, dass die erste Bezugsperson vermutlich der Vater ist, der eben mehr Zeit mit dem Kind verbringt.

WEnn Ihr verheiratet seid, würde ich meinen, dass Du im Streitfall eher die schlechteren Karten hättest. Möglicherweise würdest Du das Schicksal von hunderttausenden unterhaltsverpflichteten Männern teilen und vielleicht sogar erst einmal für´s Kind und für Deinen Mann aufkommen müssen. Das ist nach der derzeitigen Rechtslage (die sich hoffentlich bald ändert) nicht auszuschließen.

Andererseits: Wenn Du meinst, Du kannst nicht mehr, musst Du eben doch irgendwann auch konsequent Deinen Weg gehen.

lg juli
Übersicht Thema:

  Papakind - wie lief die Trennung? Merlin&co • 29.05.2006 [19:25]

  Re: Papakind - wie lief die Trennung? juli • 29.05.2006 [22:24]

  Re: Papakind - wie lief die Trennung? Pappa • 30.05.2006 [08:54]

  Re: Papakind - wie lief die Trennung? Merlin&co • 30.05.2006 [12:43]

  Re: Papakind - wie lief die Trennung? Stinni • 30.05.2006 [11:48]

  Re: Papakind - wie lief die Trennung? Merlin&co • 30.05.2006 [12:37]

  Re: Papakind - wie lief die Trennung? juli • 30.05.2006 [12:56]

  Re: Papakind - wie lief die Trennung? Stinni • 30.05.2006 [12:57]

  übrigens: Stinni • 30.05.2006 [12:59]

  Re: Papakind - wie lief die Trennung? swchen • 30.05.2006 [13:52]

  Re: Papakind - wie lief die Trennung? Motischa • 20.08.2006 [12:29]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp