Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Scheidung im Ausland


Von: nicmaynin • 10.07.2006 [23:01]
Hallo,
Ich hatte mich schon früh für Israel begeistert, und war total verliebt, als ich meinen Mann traf. Er auch. Aber ich habe seine negativen Seiten nicht wahr haben wollen. Er ist so ziemlich cholerisch. Nach der Geburt unserer 2. Tochter habe ich es nicht mehr ausgehalten. Totales Unverständnis bei ihm. Ich will jetzt zurück nach Deutschland, und er reagiert mit einem Ausreiseverbot. jedes Mal wenn ich nur zu Besuch zu meinen Eltern fahren will, muss ich einen Vertrag mit den übelsten Bedingungen unterschreiben, und ausserdem auch noch einen Batsen Geld als "Sicherheit" hinterlegen. Er hat einen Fiesling zum Anwalt, dem der Richter den Rücken stärkt. Bei unserer letzten Verhandlung war der Richter richtiggehend gemein zu mir. Er sei kein Gummiband, das tun würde, was ich wolle. Und damit dass ich immer noch nicht aufgehört hätte, zu stillen (die Kleine wird im September 2), würde ich Tatsachen schaffen, die er nicht akzeptieren würde. Und andere fiese Aussagen. Mein inzwischen 2. Anwalt scheint damit auch überfordert zu sein, meldet sich einfach nicht mehr seitdem. Dabei will ich doch nur wissen, ob ich vielleicht doch noch fliegen kann, oder nicht. Meine Große (5) fragt jeden Tag. Es soll ein Gutachter bestellt werden, der beurteilen soll, ob ich mit den Kindern nach Deutschland gehen kann, oder nicht. Ziemlich verfahrenen Situation. Ich fühle mich so alleine gelassen von den offiziellen Stellen. Die Botschaft kann auch nicht helfen. Jetzt suche ich verwandte Seelen, Frauen, die sich auch im Ausland haben scheiden lassen. Vielleicht kann mir die eine oder andere Tipps und Hinweise geben?
Liebe Grüße
Nicola
Übersicht Thema:

  Scheidung im Ausland nicmaynin • 10.07.2006 [23:01]

  Re: Scheidung im Ausland Bianca75 • 15.07.2006 [11:07]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp