Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Zwei Deutsche in Frankreich; Sprache?!?!


Von: Meiki • 20.03.2006 [15:46]
Hallo Anke,
wir leben in GB und sprechen ausschließlich deutsch mit unserer Tochter. Englisch lernt sie im KiGa, ist aber auch nur wenige Stunden am Tag dort. Gelegentlich lesen wir natürlich auch mal ein En-Buch vor oder während der playdates wird auch mal gemíxt, aber trotz dieser 99%-igen Trennung spricht unsere Tochter mit ihren vier Jahren ein recht passables Englisch, auch wenn es zugegebenermaßen schon die schwächere Sprache ist. Im Deutschen wiederum ist sie eine richtige kleine Labertasche und redet einen in Grund und Boden und steht ihren dt. Altersgenossen m.E. in keinster Weise nach, wobei sie ein eher "erwachsenes" Deutsch spricht. Die Lehrerin in der Schule, die sie ab Sept. besuchen wird, meinte nur die Zweisprachigkeit sei gar kein Problem (also das schwächere En), in spätestens 1-2 Jahren sei der Rückstand dann komplett aufgeholt (was ich angesichts Ganztagsschule auch gut glaube) und sie bestärkte uns ausdrücklich darin, das Deutsche als Familiensprache beizubehalten - zumal dann ab der Schule das Deutsche dann ja die relativ schwächere Sprache werden wird...
Und ganz ehrlich, mein En ist nicht gut genug, um mit meinem Kind den ganzen Tag En zu sprechen - in den ersten Jahren geht es ja ganz extrem um alltägliche Dinge. Ich spreche nun wirklich nciht schlecht En, aber... Solltest Du wiederum ausführlich auf Fr beschrieben können, wie z.B. eine Kuh gemolken wird, ein Lagerfeuer gebaut wird und wofür, die Tier- und Pflanzenwelt mit vielen Details kennen u.ä. Späße (ich kanns jedenfalls nicht wirklich ohne mir mind. 3 Brücken zwischendurch bauen zu müssen), dann nur zu!!!
LG, Meiki
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp