Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: zweisprachig aufwachsen???


Von: winny1512 • 19.05.2006 [04:05]
Hallo,

bei uns ist die Situation ähnlich. Ich bin Deutsche, mein Mann Amerikaner. Mia wurde vor 4 Jahren in Deutschland geboren und bis sie 3 Jahre alt war ,mit beiden Sprachen konfrontiert, wobei mein Mann selten zu Hause ist (morgens 1 Std. und WE). Sie sprach- auch umgebungsbedingt- vorrangig Deutsch, verstand aber alles auf Englisch und ich merkte auch an der Aussprache, dass sie akzentfrei die Sprache annimmt. Sie mixte oft, was sich langsam legt, aber das ist sicher auch normal. Nun leben wir seit 1 Jahr in den USA und sie spricht ein sehr gutes Deutsch, das Englisch nimmt mehr und mehr zu. Insgesamt ist sie in beiden Sprachen ein wenig hinterher, aber auch das ist bei Bi-lingualen Kindern keine Seltenheit. Ich glaube, je früher Kinder eine Sprache hören, desto leichter fällt es ihnen später sie umzusetzten, das Tempo ist dabei sicher unterschiedlich.
Gruss,
Anja
Übersicht Thema:

  zweisprachig aufwachsen??? AM.75 • 27.04.2006 [16:34]

  Re: zweisprachig aufwachsen??? Amma-alt • 27.04.2006 [18:37]

  Re: zweisprachig aufwachsen??? AM.75 • 28.04.2006 [09:37]

  Re: zweisprachig aufwachsen??? Amma-alt • 28.04.2006 [10:34]

  Re: zweisprachig aufwachsen??? Trullala • 28.04.2006 [21:25]

  Re: zweisprachig aufwachsen??? Eowyn2004 • 04.05.2006 [12:40]

  Re: zweisprachig aufwachsen??? winny1512 • 19.05.2006 [04:05]

  Re: zweisprachig aufwachsen??? dauni • 06.06.2006 [13:02]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp