Tipp

Blutgruppen

Blutgruppen
Vier verschiedene Blutgruppen lassen sich beim Menschen unterscheiden. Jeder Mensch hat nach dem AB0-System eine bestimmte Blutgruppe: A, B, AB oder 0. A und B sind Bezeichnungen für bestimmte Eiweißmoleküle (Protein), die in die Oberflächenmembran der Erythrozyten (rote Blutkörperchen) eingebaut sein können. Diese lassen sich nochmals in entsprechende Untergruppen aufteilen. Die Blutgruppenfaktoren A und B unterscheiden sich in ihren Eigenschaften voneinander und wirken unter bestimmten Umständen als Antigene.
Im Blutserum können entsprechend Antikörper gegen den körperfremden Blutgruppenfaktor vorhanden sein.

Blutgruppe Erythrozytenmembran Blutserum
A Blutgruppenfaktor A Anti-B = Antikörper gegen den Blutgruppenfaktor B
B Blutgruppenfaktor B Anti-A = Antikörper gegen den Blutgruppenfaktor A
AB Blutgruppenfaktor A
und
Blutgruppenfaktor B
keine Antikörper gegen die Blutgruppenfaktoren A und B
0 kein Blutgruppenfaktor Anti-A = Antikörper gegen den Blutgruppenfaktor A
und
Anti-B = Antikörper gegen den Blutgruppenfaktor B

Blutspende - wer eignet sich für wen als Blutspender?
Hinsichtlich der verschiedenen Blutgruppeneigenschaften muss bei einer Bluttransfusion (Vollblut oder Blutplasma = Blutflüssigkeit ohne Blutzellen) unter anderem dringend darauf geachtet werden, dass die Blutgruppe des Blutspenders mit der des Empfängers übereinstimmt. Sonst kommt es aufgrund der Blutgruppenunverträglichkeit zu einer tödlich verlaufenden allergischen Reaktion.

Blutgruppe des Empfängers Blutgruppe des Spenders muss sein
A A oder 0
B B oder 0
AB A, B, AB, 0
0 0
 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 07.04.2008
 
Tipp