Tipp

Diäten

Das Wort "Diät" stammt aus dem griechischen und bedeutet "Lebensweise". Landläufig versteht man hierunter eine von der üblichen Ernährung abweichende Kostform zur Vermeidung oder Behandlung von Krankheiten (auch Übergewicht). Übergewicht bzw. ungesunde Ernährung sind heute als wichtiger Risikofaktor für viele so genannte Zivilisationskrankheiten bekannt, unter anderem Herz- und Gefäßerkrankungen, Diabetes, Störungen des Fettstoffwechsels

Erfahren Sie mehr zum Thema:

Medizinische Diäten und Diäten zum Abnehmen
Wir unterscheiden hier grob in zwei unterschiedliche Diäten:

  • Medizinische Diäten
    Das sind Ernährungsvorschriften und -vorschläge, die bestimmte Krankheiten günstig beeinflussen. Z.B. werden bei Neurodermitis, Gicht, bestimmten Herzkrankheiten und Diabetes mehr oder weniger strenge Diätregeln vorgeschlagen.

  • Diäten zum Abnehmen
    Um abzunehmen gibt es zahlreiche unterschiedliche Diäten - Nulldiäten, Kartoffeldiäten, Schaukeldiät... Unzählige verschiedene Ansätze versprechen Ihnen, mehr oder weniger schnell zu Ihrem Idealgewicht zu kommen.

Diäthilfen
Neben den reinen Vorschlägen für eine bestimmte Ernährung gibt es aber auch sogenannte Diäthilfen. In Kapseln und Pulverform, als Drink und Tablette bieten die unterschiedlichen Hersteller Produkte an, die Ihnen das Abnehmen erleichtern sollen. Die Wirkungsweisen sind sehr unterschiedlich - einige sollen ohne Kalorien satt machen, andere den Stoffwechsel fördern und so die "bösen" Fette besser "verbrennen".

Wir möchten Ihnen verschiedene Diäten vorstellen und Sie unter anderem zu folgenden Punkten informieren:

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 03.09.2008
 
Tipp