Tipp

Die häufigsten Fragen zum Thema Kinder und Tiere

 

Wir haben einen Hund / eine Katze. Müssen wir unser Haustier aus hygienischen Gründen abschaffen, wenn das Baby kommt?

Ist es gefährlich, wenn der Hund das Kind ableckt?

Wird man von Katzenhaaren krank?

Stimmt es, dass Katzen sich in Babybetten legen und die Säuglinge ersticken können?

Unsere Tochter wünscht sich einen großen Hund. Wir wohnen aber in einer Mietwohnung. Geht das?

Wir wünschen uns, dass unser Kind lernt, Verantwortung zu übernehmen. Ist ein Tier ein gutes Geburtstagsgeschenk für unser Kind?

Unser Kind ist ein Einzelkind. Kann ein Tier ihm ein guter Spielgefährte sein?


Wir haben einen Hund / eine Katze. Müssen wir unser Haustier aus hygienischen Gründen abschaffen, wenn das Baby kommt?

Wegen der oft geäußerten hygienischen Bedenken brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Weder Hunde noch Katzen sind, wenn sie richtig gehalten und die entsprechenden Maßnahmen ergriffen werden, eine Gefahr für die Gesundheit Ihres Kindes. Zwar gibt es die sogenannten Zoonosen - zwischen Tieren und Menschen übertragbare Krankheiten - aber wenn Sie sich gut darüber informieren, können Sie den Zoonosen vorbeugen.

Zurück zum Seitenanfang


Ist es gefährlich, wenn der Hund das Kind ableckt?

Es ist nicht sehr appetitlich, aber auch nicht so riskant, wie manche Menschen glauben. Wenn Sie Bedenken wegen möglicher Parasiten (Spulwürmer, Bandwürmer beim Hund, Bandwürmer) haben, die durch Hund oder Katze auf Ihr Kind übertragen werden könnten, können Sie sich hier informieren.

Zurück zum Seitenanfang


Wird man von Katzenhaaren krank?

Nein, mit der Ausnahme einer bestehenden Allergie gegen Tierhautschuppen oder -haare und Vogelfedern. Wenn sich Ihr Kind ein Tier wünscht, ist es gut zu wissen, ob jemand in der Familie eine solche Allergie hat. Klären Sie dies auf jeden Fall vorher ab, damit es nicht zu einer großen Enttäuschung kommt, wenn das Tier wieder abgegeben werden muss.

Zurück zum Seitenanfang


Stimmt es, dass Katzen sich in Babybetten legen und die Säuglinge ersticken können?

Nun, theoretisch wäre das möglich. Katzen lieben warme, kuschelige Schlafplätze, und ein Babybett ist natürlich so ein Platz. Theoretisch könnte sich also eine große, dicke Katze auch auf den Kopf des Säuglings legen. Lassen Sie Säuglinge und Kleinkinder nie unbeaufsichtigt zusammen mit Tieren, dann kann nichts passieren. Und bringen Sie Ihrer Katze (und natürlich auch Ihrem Hund) bei, dass das Babybett tabu ist - das geht um so einfacher, wenn die Katze oder der Hund einen oder bessere mehrere gute Ausweichplätze hat.

Zurück zum Seitenanfang


Welche Impfungen sind bei uns und bei unserem Hund / unserer Katze nötig, damit meine Familie keinen Gesundheitsrisiken ausgesetzt ist?

Sowohl Ihre Kinder (ab dem geeigneten Alter) wie auch Ihre Tiere (Hund, Katze) sollten bestimmte Impfungen haben. Dazu gehört bei den Kindern auf jeden Fall die Tetanus-Impfung, bei den Tieren auf jeden Fall die Tollwut-Impfung.

Zurück zum Seitenanfang


Unsere Tochter wünscht sich einen großen Hund. Wir wohnen aber in einer Mietwohnung. Geht das?

Wenn Sie eine solche oder ähnliche Situation zu Hause erleben, dann appellieren Sie ruhig an die Vernunft Ihres Kindes: Ein großer Hund wird sich nicht nur in einer Mietwohnung, womöglich noch im 3. Stock, sehr unwohl fühlen, sondern es gibt häufig auch mietrechtliche Probleme. Wenn es unbedingt ein Hund sein soll, informieren Sie sich über die vielen Hunderassen, die es gibt, und unter denen sich bestimmt auch ein geeigneter für Ihre Situation findet. Oder überlegen Sie, ob es auch eine Katze sein kann.

Zurück zum Seitenanfang


Wir wünschen uns, dass unser Kind lernt, Verantwortung zu übernehmen. Ist ein Tier ein gutes Geburtstagsgeschenk für unser Kind?

Ja und Nein. Je nachdem, wie alt Ihr Kind ist, ist es mit der alleinigen Verantwortung für ein Tier überfordert. Auch ein zwölfjähriges Kind kann noch nicht allein für einen Hund oder eine Katze sorgen. Sie als Erwachsener müssen immer ein Auge darauf haben. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass Ihr Kind auch nach einem halben Jahr die Lust an dem Tier völlig verlieren kann und Sie dann allein zuständig sind. Und ein Tier wie ein Hund oder eine ein Katze stellt natürlich bestimmte Ansprüche, über die Sie sich vorher gründlich informieren sollten.

Zurück zum Seitenanfang


Unser Kind ist ein Einzelkind. Kann ein Tier ihm ein guter Spielgefährte sein?

Ein Tier sollte niemals als Spielzeug betrachtet werden. Ein Spielgefährte oder besser Gefährte kann es dagegen durchaus sein. So gibt es Hunde, die ihrem Kind wirklich nicht von der Seite weichen, und es gibt Katzen, die sich voller Verständnis, Mitgefühl und Geduld den Kummer eines Teenies anhören, ohne jemals einen kritischen Kommentar zu äußern. Auch eine Familie Rennmäuse oder ein Pärchen Sittiche kann Leben ins Kinderzimmer bringen und einem forschenden Kindergeist interessante Verhaltensbeobachtungen ermöglichen.

Zurück zum Seitenanfang

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 17.09.2007
 
Tipp