Tipp

Die häufigsten Fragen zu Implantaten


Ist es notwendig, bei Zahnersatz auf Implantaten Titan zu verwenden?

Warum Zahnimplantate?

Was sind Implantate?

Wie sicher sind Zahnimplantate?

Welche Voraussetzungen für Implantate gibt es?

Wann machen Implantate Sinn?

Welchen Nutzen bieten Zahnimplantate?

Für wen ist ein Implantat geeignet?

Für welche Behandlungssituation ist ein Implantat geeignet?

Gibt es für ein Implantat auch Alternativen?

Was sind die Vorteile einer Implantatlösung?

Was zeichnet ein gutes Implantatsystem aus?

Wie läuft die Implantation ab?

Warum CAMLOG-Implantate?

Welche Belastung stellt ein Implantateingriff dar?

Wird die Implantation in Vollnarkose oder in lokaler Betäubung vorgenommen?

Wie sieht der ungefähre Zeitrahmen aus?

Wie sehe ich nach der Operation aus?

Welche Art von Zahnersatz kann auf die Implantate gesetzt werden?

Was kostet eine Implantatlösung?

Welche Komplikationen kann es geben?

Wie lange halten Zahnimplantate?

Übernehmen Krankenkassen oder private Versicherungen die Kosten für Zahnimplantate?

Wo finde ich einen Zahnarzt, der Implantate einbauen kann?


Ist es notwendig, bei Zahnersatz auf Implantaten Titan zu verwenden?

Nein, normalerweise kann auch jede gute Dentallegierung verwendet werden. Um die Gefahr toxischer Reaktionen auszuschließen, sollten Zahnersatz und Implantat jedoch aus demselben Material sein. Da Implantate heute meistens aus Titan bestehen, ist es sinnvoll, für Kronen etc. ebenfalls Titan zu nehmen.

Zurück zum Seitenanfang


Warum Zahnimplantate?

Es gibt viele Ursachen für den Verlust natürlicher Zähne und ebenso zahlreich sind die Folgen! Eine davon ist die schmerzhafte Erfahrung, die bisherige Lebensqualität zu verlieren. Dazu gehören das unbeschwerte Sprechen, alles essen zu können, ein herzliches Lachen, die natürliche Ausstrahlung und das allgemeine Wohlbefinden. Gesunde, schöne Zähne strahlen Vitalität, Durchsetzungsvermögen, Sympathie und Erotik aus. Aussehen und Ausstrahlung werden nachgewiesenermaßen als wesentlicher Faktor der sozialen Kompetenz eines Menschen angesehen. Mit einem unbeschwerten Lachen wirken Sie offen und vertrauensvoll, selbstbewusst und sicher. Alle diese Qualität gewinnen Sie durch CAMLOG-Zahnimplantate zurück. Diese ermöglichen, dass Sie wieder nach Herzenslust lachen und Ihr Leben unbeschwert genießen können! Der Natur am nächsten ist es, die ursprüngliche Situation wieder herzustellen. Mit einer künstlichen Krone auf einem Implantat gewinnen Sie das Gefühl, einen eigenen Zahn zu haben. Sichern Sie sich langfristig ein Höchstmaß an Sicherheit und Komfort!

Zurück zum Seitenanfang


Was sind Implantate?

Implantate ersetzen die fehlenden Zähne einschließlich der Wurzel, sie werden an deren Stelle in den Kieferknochen eingesetzt. Diese lohnende und sichere Alternative ist in der modernen Zahnheilkunde längst anerkannt und hat sich bewährt. Die Erfahrungen reichen weit über 30 Jahre zurück und beruhen weltweit auf fundierten Erkenntnissen. Durch das spezielle Design des CAMLOG-Implantatsystems gewinnt Ihr Zahnersatz höchste Stabilität und Ästhetik. Für Sie eine große Sicherheit im Alltag!

Implantate bestehen aus Titan und werden daher problemlos vom Körper angenommen, ohne allergische Reaktionen auszulösen. Durch eine natürliche Belastung der Knochenzellen verhindert das Implantat nach Zahnverlust den Knochenabbau und damit auch Zahnfleischschwund - kosmetisch äußerst vorteilhaft. Komfort und Langlebigkeit von Zahnersatz auf Implantaten sind gegenüber herkömmlichen Methoden oft mit großen Vorteilen ausgestattet.

Zurück zum Seitenanfang


Wie sicher sind Zahnimplantate?

Die Erfolgsaussichten liegen gemäß Langzeituntersuchungen bei über 95%. Dank fortschrittlicher Behandlungsmethoden sind die Risiken daher sehr gering. Vor einer Implantation sollten auch die Restzähne und das Zahnfleisch in Ordnung sein. Eine gewissenhafte Mundhygiene sowie regelmäßige Kontrollbesuche bei Ihrem Zahnarzt sind das Fundament eines langfristigen Erfolges. Ein sicheres Gefühl in allen Lebenslagen!

Zurück zum Seitenanfang


Welche Voraussetzungen für ein Implantat gibt es?

Ein Implantat kann nach Abschluss des Knochenwachstums in jeder Altersstufe eingesetzt werden! Wichtig für eine erfolgreiche Implantation sind normale Wundheilungskapazität und allgemeine Gesundheit. Notwendig sind zudem ein ausreichendes Knochenangebot sowie eine gute Knochenqualität. Gute Mundhygiene ist dabei unerlässlich. Gerne berät Sie Ihr Zahnarzt über Ihre Möglichkeiten im Zusammenhang mit Zahnimplantaten. Sollte er den Eingriff nicht selbst vornehmen, wird er Sie an einen spezialisierten Kollegen überweisen. Die Behandlung von der Planung bis zum Einsetzen der zahntechnischen Arbeit übernimmt wie gewohnt Ihr Zahnarzt. Ebenso die regelmäßigen Kontrollen. Für einen Gewinn an Lebensqualität ist es nie zu spät!

Zurück zum Seitenanfang


Wann machen Implantate Sinn?

Einzelzahnersatz
Gesunde Nachbarzähne müssen nicht beschliffen werden.
Eine unauffällige und natürliche Lösung. Anspruchsvoll in der Ästhetik und langfristig im Nutzen.

Teilbezahnt (Grosse Zahnlücke und verkürzte Zahnreihe)
Implantate bilden die Basis für festsitzende Brücken oder Einzelkronen, um herausnehmbaren Zahnersatz zu vermeiden.

Zahnloser Kiefer
Viele Prothesenträger klagen über den unangenehmen Sitz des Zahnersatzes und schmerzhafte Druckstellen. Haftmittel oder mechanische Hilfen lösen diese Probleme weder dauerhaft noch zufriedenstellend.

Nichtanlage von Zähnen
Nach abgeschlossenem Knochenwachstum und kieferorthopädischer Vorbehandlung werden Einzelzahnimplantate eingesetzt, ohne die Nachbarzähne zu verletzen.

Implantate können Abhilfe schaffen, abhängig von Ihren Voraussetzungen und Wünschen. Der Tragkomfort kann mit der Anzahl der Implantate erheblich gesteigert werden, bishin zu einer rein auf "künstlichen Wurzeln" getragenen Prothese.

Beim CAMLOG-Implantatsystem stehen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten zur Auswahl:
Druck-Knopf-Verankerung  einfach und zuverlässig

Teleskoptechnik stabil auf Implantate gestützt

Steg-Verankerung  mehr Möglichkeiten für Funktion und Kosmetik

Zurück zum Seitenanfang


Welchen Nutzen bieten Ihnen Zahnimplantate?

  • Erhalt von Knochensubstanz
    Der Abbau des Kieferknochens wird erheblich verzögert. Dies sichert den Halt der Implantate über viele Jahre.

  • Verminderung der Schleimhautabdeckung
    Dies ist gleichbedeutend mit dem Erhalt von Tast- und Geschmacksempfindungen.

  • Sicherer Halt von Prothesen
    Keine schmerzhaften Druckstellen mehr sondern ein sicheres Gefühl, immer und überall!

  • Hohe Wirtschaftlichkeit
    Bei guter Pflege und regelmäßiger Wartung sind Zahnimplantate eine langfristige, zuverlässige Lösung.

  • Größere Kaukraft und hoher Tragekomfort
    Mehr Genuss, ein fester Biss und alle Voraussetzungen für eine ausgewogene Ernährung. Ebenso gewinnen Sie die Sicherheit beim Sprechen, Singen und Lachen zurück!

  • Sicheres Auftreten und herzhaftes Lachen
    Ein neues Selbstwertgefühl und mehr Lebensqualität durch Ihre positive Ausstrahlung auf Mitmenschen. Dank stabilem, unauffälligem Zahnersatz auf Implantaten.

Zurück zum Seitenanfang


Für wen ist ein Implantat geeignet?

Für ein Implantat kommt in Frage, wer nicht unter schweren Herz- und Kreislauferkrankungen, Diabetes mellitus, Bluterkrankungen oder Knochenerkrankungen leidet, welche die Qualität des Implantatlagers einschränken. Außerdem beschränken Bestrahlungstherapien, Chemotherapien sowie die Einnahme bestimmter Medikamente die Eignung für Implantate. Befragen Sie dazu Ihren Zahnarzt.

Zurück zum Seitenanfang


Für welche Behandlungssituation ist ein Implantat geeignet?

Implantate finden viele Anwendungen, sie können als Basis für festsitzenden oder auch herausnehmbaren Zahnersatz eingesetzt werden und kommen auch nach Verlust einzelner oder auch mehrerer Zähne zum Einsatz.

Zurück zum Seitenanfang


Gibt es für ein Implantat auch Alternativen?

In den meisten Fällen können auch Kronen, Brücken, Teil- oder Vollprothesen eingesetzt werden, die aber Implantaten gegenüber manchmal deutliche Nachteile haben.

Zurück zum Seitenanfang


Was sind die Vorteile einer Implantatlösung?

Die Vorteile sind die Erhaltung eigener Zahnsubstanz, Schutz vor Über- oder Fehlbelastung eigener Zähne, mehr Möglichkeiten für festsitzenden Zahnersatz, Erhalt der Knochensubstanz im Kiefer, verbesserter Prothesensitz, Verminderung allergischer Reaktionen, erleichterte Mundhygiene, weniger Unverträglichkeiten und Beschwerden.

Zurück zum Seitenanfang


Was zeichnet ein gutes Implantatsystem aus?

Ein gutes Implantatsystem zeichnet sich aus durch langjährige Produktentwicklung und Kompatibilität der einzelnen Produktteile, Weiterentwicklung des Standardproduktes für fortgeschrittene Behandlungsfälle, Schulungsangebot für Anwender, Erhebung statistischer Daten über die Verweildauer der Implantate, Auswahl an prothetischen Aufbaulösungen, mehrjährige Garantie auf das Material, ausreichende Verbreitung und gutes Vertriebsnetz.

Zurück zum Seitenanfang


Wie läuft die Implantation ab?

Das Einbringen des Implantats wird ambulant durchgeführt, bei örtlicher Betäubung und damit schmerzfrei. An der vorgesehenen Stelle wird die Schleimhaut zur Seite gelegt und das Implantatbett stufenweise nach individuell festgelegter Länge und Durchmesser aufbereitet. Nach dem Einsetzen wird das Zahnfleisch vernäht und durch Kühlen daran gehindert, übermäßig anzuschwellen. Anschließend wird eine unbelastete Einheilphase eingehalten. Die Einheilphase beträgt durchschnittlich zwei bis drei Monate für den Unterkiefer und vier Monate bei einem Oberkiefer-Implantat. Während dieser Übergangszeit tragen Sie einen provisorischen Zahnersatz. In Ausnahmefällen kann das Implantat früher, selten sofort belastet werden.

Zurück zum Seitenanfang


Warum CAMLOG-Implantate?

Die Besonderheit beim CAMLOG-Implantatsystem ist seine äußerst stabile Implantat-Aufbauverbindung. Untersuchungen zeigen, dass die spielfreie Passung die Lockerung von Abutmentschrauben oder gar Schraubenbrüche ausschließt. Durch diese solide Verbindung wird die tägliche Belastung auf die Implantatkrone ideal aufgenommen wie beim natürlichen Zahn.

CAMLOG Implantzatkomponenten

Die Menschen sind verschieden - deshalb wird individuell für Sie der passende Implantat-Typ ausgewählt.

CAMLOG Implantate Das CAMLOG-Implantatsystem ist "Made in Germany" und vereint die über 30-jährige klinische und labortechnische Erfahrung aus modernster Fertigungstechnologie mit neuesten Erkenntnissen aus der Grundlagenforschung. Höchste Qualitätsstandards - Sie können uns vertrauen!

Zurück zum Seitenanfang


Welche Belastung stellt ein Implantateingriff dar?

Obwohl eine Implantation ein sehr schonender Eingriff ist, können als Folge der Manipulationen im Operationsgebiet Schwellungen, Blutergüsse, Wundschmerz, leichte Sickerblutungen oder erhöhte Körpertemperatur auftreten. Die genannten Beschwerden bilden sich in der Regel nach einigen Tagen zurück und sind zwar beeinträchtigend, aber unbedenklich.

Zurück zum Seitenanfang


Wird die Implantation in Vollnarkose oder in lokaler Betäubung vorgenommen?

Normalerweise erfolgt der Eingriff völlig schmerzfrei in lokaler Betäubung. Bei ausgedehnteren Implantationen und/oder größeren begleitenden operativen Maßnahmen kann eine kontrollierte Sedierung oder eine Intubationsnarkose nötig sein.

Zurück zum Seitenanfang


Wie sieht der ungefähre Zeitrahmen aus?

Die Dauer der Behandlung hängt von verschiedenen Faktoren ab, weshalb die nachfolgenden Informationen als Richtwerte zu verstehen sind. Die oft genannte Sofortbelastung oder Sofortversorgung stellt die Ausnahme dar, die nur bei optimalen Bedingungen und unter erhöhtem Risiko erzielbar ist. Realistisch ist eine Behandlungsdauer von drei bis sechs Monaten, wobei das Verwachsen von Knochen und Implantat am längsten dauert. In dieser Zeit tragen Sie ein Provisorium. Ist die Einheilphase abgeschlossen, lässt der Zahnarzt das Aufbauelement in das Implantat einrasten, setzt die Zahnkrone auf und verbindet sie mit der neuen Wurzel. Die aufgewendete Zeit lohnt sich auf jedem Fall, gemessen an der Lebensdauer von CAMLOG Implantaten - im besten Falle bis zu 30 Jahre und länger.

Zurück zum Seitenanfang


Wie sehe ich nach der Operation aus?

Es kann unmittelbar nach der Operation zu Schwellungen im Implantationsbereich kommen. Je nach Anwendungsfall kann Ihr Zahnarzt Sie bis zur Freilegung der Implantate mit einem provisorischen Zahnersatz versorgen.

Zurück zum Seitenanfang


Welche Art von Zahnersatz kann auf die Implantate gesetzt werden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten des Zahnersatzes in Verbindung mit Implantaten. Im Falle eines Einzelzahnverlustes kann eine Einzelkrone auf den Aufbaupfosten des Implantats gesetzt werden, Brückenkonstruktionen sind möglich, und im zahnlosen Kiefer werden an Implantaten Vollprothesen befestigt.

Zurück zum Seitenanfang


Was kostet eine Implantatlösung?

Die Kosten für Implantate sind in der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ), die Kosten für die damit verbundenen Eingriffe teilweise auch in der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) festgelegt und richten sich nach dem Umfang der erforderlichen Maßnahmen. Bitten Sie Ihren Zahnarzt um einen Kostenvoranschlag.

Die Antwort auf die Frage nach den Kosten hängt von der Komplexität der Behandlung ab, sowie von der Pflege durch den Implantatträger. Bei fachgerechter Pflege halten CAMLOG-Implantate ein Leben lang und sind damit eine vorbildliche Investition.

Zurück zum Seitenanfang


Welche Komplikationen kann es geben?

Selten treten Komplikationen wie Implantatverlust, Nervschädigung mit Taubheitsgefühl, starke Blutung, Schädigung der Nachbarzähne oder eine Entzündung des Knochens oder der Kieferhöhle auf.

Zurück zum Seitenanfang


Wie lange halten Zahnimplantate?

Durch sorgfältige Pflege und regelmäßige Kontrollen sichern Sie sich langfristige Freude an Ihren künstlichen Zahnwurzeln! Aktuelle Beobachtungen zeigen, dass Implantate weit über 30 Jahre beschwerdelos im Knochen verankert sein können. Nach der Erfahrung sind nach zehn Jahren noch 90% der Implantate an Ort und Stelle funktionstüchtig. Den Wert dieser Investition in Ihre Lebensqualität geniessen Sie jahrelang  und zwar täglich!

Zurück zum Seitenanfang


Übernehmen Krankenkassen oder private Versicherungen die Kosten für Zahnimplantate?

Private Versicherungen zahlen derzeit in der Regel die Kosten für Implantate, während die gesetzlichen Krankenkassen nur in besonderen Ausnahmefällen die Auslagen erstatten. Reichen Sie einen Kostenvoranschlag ein, um die anfallenden Kosten zu erfahren.

Zurück zum Seitenanfang


Wo finde ich einen Zahnarzt, der Implantate einbauen kann?

Bei der Suche nach einem geeigneten Implantologen in Ihrer Nähe hilft Ihnen die Qualimedic-Zahnarztsuche.

Zurück zum Seitenanfang


Sie haben weitere Fragen zum Thema Zahnimplantate? Wenden Sie sich an Dr. med. Dr. med. dent. Norbert Schmitz-Koep, auf QualiMedicPlus.


 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 14.04.2008
 
Tipp