Tipp

ERCP

ERCP - Die Endoskopisch Retrograde Cholangio-Pancreaticographie ist die Kombination aus einer Magenspiegelung und einer Röntgenuntersuchung und ist ein Beispiel für invasive Untersuchungsverfahren. Durch die technischen Entwicklungen der letzten Jahre, beschränkt sich der Einsatz des Endoskops nicht mehr nur auf den Einsatz als einfaches Spiegelgerät des oberen Magen-Darm-Trakts, sondern es sind therapeutische Möglichkeiten entwickelt worden, die eine ganze Reihe von aufwändigen Operationen durch interventionelle Behandlungen ersetzen und unnötig machen.
Angewendet wird eine ERCP zur Darstellung und Entfernung von Steinen oder Verengungen im Gallengang oder bei spezielle Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse.

Endoskopisch Retrograde Cholangio-Pancreaticographie steht für:

  • Endoskopisch = "hineinblickend"

  • Retrograd = rückwärtig, zurückgehend

  • Cholangio- = die Gallengänge betreffend

  • Pancreatico- = die Bauchspeicheldrüse betreffend

  • Graphie = Darstellen, Schreiben

Diagnostik und Therapie in einem
Neben der Spiegelung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm erlaubt die ERCP eine Kontrastmittel-Darstellung der Gallengänge bis zu ihrem Ursprung in der Leber sowie der Gallenblase, und bei speziellen Fragestellungen auch des Gangs der Bauchspeicheldrüse. Es können im Röntgenbild oder unter Durchleuchtung Engstellen (Stenosen), Steine oder Polypen dargestellt werden.
Durch das Endoskop können spezielle Instrumente eingeführt werden.
Steine können mit einem Körbchen entfernt werden oder mit dem Laser, einem Lithotrypter oder per Ultraschall zertrümmert und dann ausgespült werden.
Engstellen durch Entzündungsnarben oder Tumoren können aufgeweitet (bougiert) und mit Drainagen oder Platzhalterröhrchen (Stents) versorgt werden.
Polypen oder auffällige Gewebe können entfernt und zum Ausschluss von Krebs untersucht werden.
Auch können die Gänge mit sehr dünnen, nur Millimeter dicken so genannten Baby-Endoskopen direkt gespiegelt werden.

Im Unterschied zu einer Magenspiegelung erfolgt die Untersuchung in Bauchlage und auf einem Röntgentisch.

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 17.09.2007
 
Tipp