Tipp

Hohlfuß

Der Hohlfuß (med. Pes cavus) ist eine Fehlstellung des Fußes mit einer extrem starken Wölbung von der Ferse zu den Zehen. Er wird dadurch stark verkürzt und unelastisch und ist das Gegenteil vom Plattfuß. Häufig besteht zusätzlich ein Spreizfuß und Krallenzehen und es kommt in Folge der Fehlstellung leicht zu Schwielen, Hühneraugen und Druckstellen.

Mögliche Ursachen

  • Lähmungen

  • angeborene Schäden

Die Behandlung
durch einen Arzt hängt von der Schwere der Deformierung ab. Ein flexibler Hohlfuß wird mit Stufeneinlagen behandelt. Der rigide Hohlfuß wird durch eine Operation behandelt, bei der die Plantarfaszie eingeschnitten wird und möglicherweise eine Umstellungsosteotomie des Mittelfußes notwendig ist. Möglicherweise sind orthopädische Maßschuhe zur Behandlung des Hohlfußes erforderlich.

Pflege der Füße zur Unterstützung

  • Medizinische Fußpflege

  • regelmäßige Fußpflege zu Hause

  • Verwendung von Fußpflege-Produkten

  • Fußbäder

  • Fußmassage

  • Fußgymnastik

  • bequeme Schuhe

Fehlstellungen der Füße

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 17.09.2007
 
Tipp