Tipp

Kreuzbänder

Die Kreuzbänder befinden sich tief im Kniegelenk, das vordere Kreuzband stabilisiert den Unterschenkel gegen Bewegungen nach vorn. Es ist etwa so dick wie ein kleiner Finger und hat eine Reißfestigkeit von über 200 kg.

Kreuzbandriss
Ein Kreuzbandriss, insbesondere des vorderen Kreuzbandes, ist eine typische Sportverletzung. Das Kreuzband kann dann besonders leicht reißen,

  • wenn das Kniegelenk bei feststehendem Unterschenkel zu stark verdreht wird und

  • wenn das Kniegelenk in leichter Beugestellung nach innen knickt und auswärts verdreht wird.

Am häufigsten entsteht ein Kreuzbandriss beim Fußballspielen oder beim Skifahren. Bei plötzlichen Richtungswechseln im schnellen Laufen oder bei Stürzen kann es zum Riss des vorderen Kreuzbandes kommen. Häufig bemerkt der Patient ein Knallen oder Knacken im Knie.

Folgeerkrankung: An den Kreuzbandriss schließt sich häufig ein Kniegelenkserguss an. Nach einer anfänglichen Schmerzphase kann der Patient aber bald das Knie relativ schmerzfrei belasten.


 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 26.08.2008
 
Tipp