Tipp

Unauffällige Anzeichen kündigen Schlaganfall an

Notfallbehandlung bei Symptomen kann Schlaganfall verhindern

Vorboten eines Schlaganfalls sind unscheinbare Symptome

Schnelle Reaktion auf bestimmte Symptome (TIA) kann Schlaganfall verhindern
(Quelle: BananaStock)

Unscheinbare und kurzzeitige Symptome wie Lähmungserscheinungen und Sehstörungen können Vorboten eines Schlaganfalls sein. Eine sofortige Behandlung verhindert in 80 Prozent der Fälle einen Schlaganfall.

Plötzlich herabhängende Mundwinkel, Sehstörungen oder halbseitige Lähmungen werden durch Durchblutungsstörungen im Gehirn verursacht. Die Symptome dauern oft nur wenige Minuten an, sind jedoch ein wichtiger Warnhinweis auf einen Schlagfall. Diese Symptome werden unter dem Kürzel TIA zusammengefasst. TIA steht für eine transistorische ischämische Attacke - werden Betroffene rechtzeitig behandelt, kann ein Schlaganfall verhindert werden. Jeder zehnte Betroffene erleidet innerhalb von drei Monaten nach einer TIA einen Schlaganfall, die Hälfte davon bereits innerhalb der ersten zwei Tage.

Nicht nur ein rechtzeitiges Erkennen der unauffälligen Symptome ist wichtig, der Betroffene muss auch schnellstmöglich effektiv versorgt werden. Viele Krankenhäuser in Deutschland eröffnen deshalb so genannte Stroke Units. Dabei handelt es sich um besondere Abteilungen, in denen Fachärzte der Inneren Medizin, der Radiologie und der Neurologie eng miteinander zusammen arbeiten um Notfälle zeitnah behandeln zu können.

Die für eine TIA typischen Symptome können Sie relativ leicht nachprüfen: Fordern Sie den Betroffenen auf, beide Arme zu heben, zu lächeln und einen einfach Satz nachzusprechen. Bei einer Lähmungserscheinung gelingt das Lächeln nicht, ein Arm kann nicht gehoben werden und die Aussprache ist ungenau. Treffen eins oder mehrere dieser Symptome zu, sollte unverzüglich ein Arzt gerufen werden.

Weitere Informationen zum Thema:

In der Gefäß-Expertenrat auf der Herzberatung können Sie Ihre Fragen direkt an unsere Experten richten.

Pressemitteilung der Asklepios Kliniken Hamburg GmbH: Auch vorübergehende Ausfallerscheinungen ernst nehmen - Notfallbehandlung kann drohenden Schlaganfall verhindern (18.07.2008)

Alle News

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 23.07.2008
 
Tipp