Tipp

Neue Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission

STIKO am Robert Koch-Institut veröffentlicht epidemiologisches Bulletin 30/2008

Das Robert Koch-Institut empfiehlt, Kinder umfassend impfen zu lassen

Das Robert Koch-Institut empfiehlt, Kinder umfassend impfen zu lassen
(Quelle: BananaStock)

Die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert Koch-Instituts hat zum 25.07.2008 das aktuelle epidemiologische Bulletin veröffentlicht, welches neben dem Impfkalender unter anderem Empfehlungen zu Auffrischungs- und Indikationsimpfungen sowie Hinweise zur Kostenübernahme von Impfungen und zur Impfung für Aussiedler enthält.

Eine wichtige Änderung ist die Einführung der Vorsorgeuntersuchung U7a für Kinder zwischen dem 34. und 36. Lebensmonat. Die Untersuchung soll den aktuellen Impfstatus und den nächsten Impftermin vor dem Eintritt in den Kindergarten festlegen. Die Auffrischungsimpfung gegen Kinderkrankheiten wie Mumps und Masern soll so dokumentiert und kontrolliert werden. Zurzeit erhalten nur 60 Prozent der Kinder die zwei empfohlenen Auffrischungsimpfungen gegen Masern.

Die aktuellen Impfempfehlungen wurden im aktuellen Bulletin nur geringfügig geändert. So wurden die Gebiete, für die eine Empfehlung wegen FSME-Risiko gilt, an die neue, im April veröffentlichte, FSME-Risikokarte des Robert Koch-Instituts angepasst.

Weitere Informationen zum Thema:

In der Expertenrat Kinderkrankheiten können Sie Ihre Fragen direkt an unsere Experten richten.

Pressemitteilung des Robert Koch-Instituts: Neue Impfempfehlungen veröffentlicht, 28.07.2008
Robert Koch-Institut: Epidemiologisches Bulletin Nr 30, 25.07.2008

Alle News

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 30.07.2008
 
Tipp