Tipp

Koffein beeinträchtigt Wachstum des Ungeborenen

Schwangere sollten den Konsum von Kaffee einschränken

Koffein während der Schwangerschaft kann Gewicht und Größe des Kindes bei der Geburt beeinflussen

Koffein während der Schwangerschaft kann Gewicht und Größe des Kindes bei der Geburt beeinflussen
(Quelle: BananaStock)

Während der Schwangerschaft können sich bereits geringere Mengen koffeinhaltiger Nahrungsmittel und Getränke stärker negativ auf das vorgeburtliche Wachstum und das Geburtsgewicht des Kindes auswirken als bislang vermutet. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Studie von Wissenschaftlern der Universitäten Leicester und der Universität Leeds, die an 2.645 Schwangeren in Großbritannien durchgeführt wurde.

Etwa 159 Milligramm Koffein nahmen die Frauen in ihrer Schwangerschaft in Form von Tee, Kaffee, Schokolade oder Soft-Drinks täglich zu sich. Die Wissenschaftler stellten fest, dass es einen Zusammenhang zwischen der täglich aufgenommenen Koffeinmenge und einem verringerten Geburtsgewicht der Kinder gab. Im Vergleich zu Frauen, deren Koffeingenuss pro Tag bei 100 Milligramm oder darunter lag, hatten Frauen mit einem Tageskonsum zwischen 100 und 199 Milligramm ein um 20 Prozent höheres Risiko, ein zu kleines Kind zu gebären. Lag der Tageskonsum zwischen 200 und 299 Milligramm, erhöhte sich dieses Risiko um 50 Prozent.

Bislang lag die empfohlene Höchstmenge für Koffein während der Schwangerschaft in Großbritannien bei 300 Milligramm pro Tag. Die zuständige Behörde hat ihre Empfehlung auf Basis der Studienergebnisse nun auf 200 Milligramm reduziert. Dies entspricht etwa der Menge Koffein, die in zwei kleinen Tassen Kaffee enthalten ist. Die Autoren der Studie empfehlen Schwangeren generell, den Konsum koffeinhaltiger Getränke und Nahrungsmittel während der Schwangerschaft einzuschränken.

Weitere Informationen zum Thema:

In der Expertenrat für Risikoschwangerschaften können Sie weitere Fragen zu diesem Thema direkt an unsere Experten richten.

Pressemitteilung des British medical Journal (BMJ): Consuming small amounts of caffeine whren pregnant may affect the growth of an unborn child. 03. November 2008

Alle News

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 10.11.2008
 
Tipp