Tipp

Mangel an Vitamin B12 könnte Risiko für Neuralrohrdefekte erhöhen

Vitamin sollte zur Vorsorge zusätzlich eingenommen werden

Vor und während der Schwangerschaft kann sich ein niedriger Spiegel des Vitamins B12 im Blut negativ auf die kindliche Entwicklung auswirken

Vor und während der Schwangerschaft kann sich ein niedriger Spiegel des Vitamins B12 im Blut negativ auf die kindliche Entwicklung auswirken
(Quelle: fStop)

Bei schwangeren Frauen, die kurze Zeit vor oder nach Eintreten der Schwangerschaft einen niedrigen Spiegel des Vitamins B12 aufwiesen, könnte das Risiko, ein Kind mit einem Neuralrohrdefekt zur Welt zu bringen, erhöht sein. Dies ist das Ergebnis einer Analyse irischer Forscher.

Untersucht wurden Blutproben von knapp 300 irischen Frauen mit dem Ziel, die Ursache der hohen Anzahl von Neuralrohrdefekten in Irland zu ermitteln. Gemeint sind hiermit schwere Fehlbildungen, die während der frühen Entwicklungsphase des Embryos entstehen, wie beispielsweise ein offener Rücken (Spina bifida). Als Ergebnis der Analyse lässt sich festhalten: Frauen mit einem besonders niedrigen Blutspiegel des Vitamins hatten ein fünffach höheres Risiko, ein krankes Kind zu gebären, als Frauen mit höheren Vitamin B12-Werten.

Vitamin B12 kommt vor allem in Milchprodukten, Fleisch und Eiern vor. Daher sind besonders Frauen von einem Mangel betroffen, die aufgrund einer Darmerkrankung keine ausreichenden Mengen des Vitamins aus Nahrungsmitteln aufnehmen können oder die keine Nahrungsmittel tierischen Ursprungs zu sich nehmen. Generell empfehlen die Forscher, dass Frauen ihre Vitamin B12-Speicher, ebenso wie die Folsäurespeicher, vor einer geplanten Schwangerschaft auffüllen, um gesundheitliche Risiken für sich und ihr Kind zu verringern.

Weitere Informationen zum Thema:


In der Ernährungs-Expertenrat auf der Gesundheitsberatung können Sie weitere Fragen zu diesem Thema direkt an unsere Experten richten.

U.S. Department of Health and Human Services: Low Levels of Vitamin B12 May Increase Risk for Neural Tube Defects. 2. März 2009

Alle News

 

Autor: Jessica Schmid 
Letzte Änderung am: 09.06.2009
 
Tipp