Tipp

Schweinegrippe breitet sich weiter aus

Zahl der Erkrankten in Deutschland erhöht sich auf acht

Seit Sonntag besteht Meldepflicht für die Schweinegrippe

Seit Sonntag besteht Meldepflicht für die Schweinegrippe
(Foto: Photodisc)

Am Wochenende bestätigte das Robert Koch Institut (RKI) zwei weitere Fälle der Schweinegrippe in Brandenburg. Damit erhöht sich die Zahl der Erkrankten in Deutschland auf acht. In zwei Fällen waren die Betroffenen nicht selber in Mexiko, sondern die Ansteckung erfolgte in Deutschland durch eine Mensch zu Mensch-Übertragung des Virus A/H1N1.

Europaweit sind derzeit 79 Fälle der Grippe bestätigt, in insgesamt acht Fällen erfolgte die Ansteckung durch eine Übertragung von Mensch zu Mensch. Jörg Hacker, Präsident des RKIs, weist angesichts der aktuellen Situation darauf hin, dass mit weiteren Ansteckungen in Deutschland gerechnet werden muss. Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) reagierte gestern mit der Einführung einer ärztlichen Meldpflicht bei allen bestätigten Fällen und Verdachtsfällen der "Neuen Grippe". Durch die Verordnung sollen die Präventions- und Bekämpfungsmöglichkeiten des öffentlichen Gesundheitsdienstes gestärkt werden.

Trotz der neuen Ansteckungsfälle sieht das RKI keine allgemeine Gefährdung der Bevölkerung durch die Schweinegrippe. Besonders Reiserückkehrer aus betroffenen Regionen sollten aber verstärkt auf persönliche Hygienemaßnahmen wie Händewaschen und hygienisches Husten achten, da die Viren-Übertragung in erster Linie durch Tröpfcheninfektion erfolgt.

Weitere Informationen zum Thema:

In der Hausarzt-Expertenrat können Sie persönliche Fragen zum Thema direkt an unsere Experten richten.

Online-Informationen des Robert Koch Instituts, Berlin: www.rki.de (Stand: 4. Mai 2009)
Online Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit, Berlin: www.bmg.bund.de (Stand: 4. Mai 2009)

Alle News

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 04.05.2009
 
Tipp