Tipp

Tipps gegen die Reiseübelkeit

Urlaubsreisen können auf den Magen schlagen

Bei Urlaubsreisen ist ein Mittel gegen Reiseübelkeit im Gepäck sinnvoll

Bei Urlaubsreisen ist ein Mittel gegen Reiseübelkeit im Gepäck sinnvoll
(Foto: DAK/Kohlhauer)

Unabhängig vom Verkehrsmittel kann die Fahrt in den Urlaub bei empfindlichen Menschen zu Reiseübelkeit führen und auf den Magen schlagen. Dabei gibt es einige Tipps, um dieser unangenehmen Begleiterscheinung des Reisens entgegen zu wirken.

Der Reiseübelkeit liegt die Bewegungskrankheit (Kinetose) zugrunde. Sobald es auf Gebirgsstraßen scharf in die Kurven geht, es in der Bahn kräftig rüttelt oder auf einem Schiff schaukelt, registriert das Gehirn diese Bewegungen des Körpers. Oft liefern die Augen dem Gehirn jedoch hierzu gegensätzliche Informationen, da sie beispielsweise im Inneren eines Schiffes die Bewegungen des Transportmittels nicht optisch wahrnehmen können. Beim Blick aus dem Autofenster kommt der Gleichgewichtssinn durcheinander, da die Augen keinen festen Punkt fixieren, sondern sich beim Blick in die Umgebung hin und her bewegen. So entsteht das unangenehme Gefühl der Reiseübelkeit. Es kann mit blasser Haut, vermehrtem Speichelfluss und Schweißausbrüchen beginnen und sich bis zu Schwindel, Übelkeit und Erbrechen steigern. Nur ein kleiner Teil in der Bevölkerung kennt diese Symptome nicht und leidet nie unter der Reiseübelkeit.

Wer ohne Beschwerden am Reiseziel eintreffen möchte, sollte vor der Fahrt nichts Fettes, sondern leichte Speisen zu sich nehmen und auf Alkohol, Kaffee oder Tabak verzichten. Für Menschen mit Reiseübelkeit sind jeweils die Plätze am besten geeignet, an denen während der Fahrt mit der wenigsten Bewegung zu rechnen ist. Außerdem ist es ratsam, während der Fahrt nicht zu lesen und stattdessen mit den Augen einen festen Punkt zu fixieren, beispielsweise den Horizont.

Daneben können auch Medikamente gegen Reisebeschwerden helfen. Erhältlich sind beispielsweise rezeptfreie Mittel auf Basis des Wirkstoffs des Ingwerwurzelstocks oder homöopathische Mittel. Für Menschen die wissen, dass ihr Magen auf Reisen empfindlich reagiert, ist es sinnvoll, in ihrem Gepäck ein Mittel gegen Reiseübelkeit mit sich zu führen.

Weitere Informationen zum Thema:

In der Hausarzt-Expertenrat können Sie persönliche Fragen zum Thema direkt an unsere Experten richten.

Online-Informationen des ADAC: http://www.adac.de (Stand: 23.04.2009)

Alle News

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 11.05.2009
 
Tipp