Tipp

Schweinegrippe: Drei Erkrankungen in Nordrhein-Westfalen

Keine allgemeine Gefährdung in Deutschland

Die Schweinegrippe verursacht ähnliche Symptome wie die saisonale Grippe

Die Schweinegrippe verursacht ähnliche Symptome wie die saisonale Grippe
(Foto: BananaStock)

Seit der vergangenen Woche sind drei neue Fälle der Schweinegrippe (Influenza A/H1N1) in Deutschland bekannt. Nach Informationen des Robert Koch-Instituts (RKI) handelt es sich dabei um ein Ehepaar aus Nordrhein-Westfalen, das sich auf einer Reise in den USA mit dem Erreger infiziert hat, sowie deren Tochter, die nicht verreist war.

Im Hinblick auf die Schweinegrippe gibt es somit noch keine Entwarnung. Auch wenn sich die Situation nach Angaben des RKI in Deutschland stabilisiert habe, müsse mit weiteren Neuerkrankungen gerechnet werden. Nach aktuellen Zahlen sind 17 Fälle einer Infektion mit Schweinegrippe bei uns bekannt. Sie verteilen sich auf die Bundesländer Bayern, Brandenburg, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen.

Die Schweinegrippe oder auch Neue Grippe macht sich durch ähnliche Symptome wie die "normale" Grippe bemerkbar. Es kann bei den Betroffenen zu Fieber, Gliederschmerzen oder Atemwegsbeschwerden kommen. Das Auswärtige Amt rät Reisenden, die Berichterstattung in den Medien aufmerksam zu verfolgen und Sicherheitsvorkehrungen zu beachten. Dazu zählen beispielsweise das Meiden von Menschenansammlung und das regelmäßige gründliche Waschen der Hände.

Weitere Informationen zum Thema:

In der Hausarzt-Expertenrat können Sie persönliche Fragen zum Thema direkt an unsere Experten richten.

Quellen:
Online-Informationen des Auswärtigen Amts: www.auswaertiges-amt.de (Stand: 22. Mai 2009)
Online-Informationen des Robert Koch-Instituts: www.rki.de (Stand: 22. Mai 2009)

Alle News

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 25.05.2009
 
Tipp