Tipp

Pistazien und Nüsse gegen Krebs?

Täglich Pistazien essen kann womöglich das Risiko für Lungenkrebs verringern

Pistazien und Nüsse könnten das Risiko von Lungenkrebs senken

Pistazien und Nüsse könnten das Risiko von Lungenkrebs senken
(Foto: BananaStock)

Der tägliche Verzehr von Pistazien könnte das Risiko für Lungenkrebs und andere Krebsarten senken. Darauf weisen die Lungenärzte der Deutschen Lungenstiftung e.V. (DLS) in Hannover unter Berufung auf die Ergebnisse einer aktuellen Studie hin.

"Die Versuchsteilnehmer nahmen für die Dauer von sechs Wochen zusätzlich zur gewohnten Ernährung 68 Gramm Pistazien pro Tag zu sich und konnten damit deutlich ihre Zufuhr an Gamma-Tocopherol steigern", berichtet Professor Harald Morr, Vorstandsvorsitzender der DLS. Gamma-Tocopherol ist ein Vertreter des Vitamin E, das Oberflächen- und Zellbestandteile vor einer Zerstörung durch Oxidation und damit vor Zellalterung schützen kann. "Diese Schutzfunktion des Vitamin E könnte das Risiko für die Entwicklung eines Krebses verringern, natürlich auch von Lungenkrebs. Im Übrigen haben Pistazien wie andere Nüsse einen Cholesterin senkenden Effekt, beugen also auch Thrombosen und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems vor."

Größere Mengen an Tocopherolen sind nicht nur in Pistazien, sondern auch in anderen Nüssen wie Walnüssen und Pekanüssen enthalten sowie in Sojabohnen und verschiedenen pflanzlichen Ölen wie Weizenkeimöl, Sonnenblumenöl, rotem Palmöl und Olivenöl. "Beim Kochen ist allerdings zu bedenken, dass Vitamin E nur bis etwa 140 Grad Celsius hitzestabil ist", ergänzt Morr. "Während beim Kochen mit Wasser die Hundertgradmarke nicht überschritten wird, kann das Bratfett beim Anbraten leicht über 140 Grad heiß werden. Um Verluste an Vitamin E zu vermeiden, empfiehlt es sich deshalb, auf niedrige Brat-Temperaturen zu achten. Eine Überdosierung ist bei Vitamin E nicht zu befürchten, da es im Gegensatz zu anderen fettlöslichen Vitaminen (z.B. Vitamin A, D und K) nicht im Fettgewebe des Körpers angereichert wird, sondern über Leber und Niere rascher ausgeschieden wird. Aber Achtung: Pistazien haben aufgrund ihres hohen Fettgehaltes auch einen hohen Brennwert, so dass der Genuss größerer Mengen (über 70 Gramm pro Tag) zwangsläufig zu einer Gewichtszunahme führen kann."

Weitere Informationen zum Thema:

In der Vitalstoff-Expertenrat können Sie weitere Fragen zu diesem Thema direkt an unsere Experten richten.

Pressemitteilung der Deutschen Lungenstiftung e.V. (DLS): Täglich Pistazien essen kann womöglich das Risiko für Lungenkrebs verringern. 19. Februar 2010

Alle News

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 22.02.2010
 
Tipp