Tipp

Schweinegrippe: Ständige Impfkommission legt Impfempfehlungen vor

Medizinpersonal, Schwangere und chronisch Kranke erhalten Vorrang

Vor allem Menschen, die zu einer Risikogruppe zählen, sollten sich gegen den Erreger der Neuen Grippe impfen lassen

Vor allem Menschen, die zu einer Risikogruppe zählen, sollten sich gegen den Erreger der Neuen Grippe impfen lassen
(Foto: BananaStock)

Die beste Möglichkeit, sich gegen eine Infektion mit der Schweinegrippe (Neue Grippe) zu schützen, ist laut der Ständigen Impfkommisssion (STIKO) die Impfung. Die STIKO hat kürzlich ihre Empfehlungen zur Schutzimpfung gegen die Neue Grippe veröffentlicht. Sie empfiehlt diese Impfung zunächst für Risikogruppen wie chronisch Kranke, Schwangere und Medizinpersonal. Dies entspricht den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Die STIKO weist darauf hin, dass grundsätzlich alle Bevölkerungsgruppen von der Impfung gegen die Schweinegrippe profitieren können. Da die Krankheit jedoch vor allem bei Schwangeren sowie chronisch Kranken einen besonders schweren Verlauf haben kann und für Medizinpersonal eine höhere Ansteckungsgefahr besteht, sieht die STIKO deren Impfung als vordringlich an. Bisherige Daten sprechen gegen eine besondere Nebenwirkungsträchtigkeit der neuen Impfstoffe. Aber wie vor anderen Impfungen sollte auch bei der Schweinegrippe-Impfung grundsätzlich eine individuelle Nutzen-Risiko-Abwägung erfolgen. Das gilt insbesondere für Schwangere.

Eine Impfung gegen die Neue Grippe ist laut STIKO auch deswegen wichtig, da das Virus Resistenzen gegen bislang wirksame Medikamente entwickeln kann und dies in Einzelfällen schon getan hat, sodass Arzneimittel bei einer Erkrankung dann keine Wirkung mehr zeigen. Außerdem kann sich das Virus auch genetisch verändern und seine krankmachende Wirkung damit verstärken.

Um das persönliche Risiko einer Ansteckung zu vermeiden, sollte jeder weiterhin die persönlichen Hygienemaßnahmen, wie beispielsweise häufiges Händewaschen, beachten.

Weitere Informationen zum Thema:

In der Hausarzt-Expertenrat können Sie persönliche Fragen zum Thema direkt an unsere Experten richten.

Pressemitteilung des Robert Koch-Instituts: Neue Influenza: Ständige Impfkommission legt Impfempfehlungen vor. Stand: 08.10.2009

Alle News

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 19.10.2009
 
Tipp