Tipp

Wintergemüse stärkt Abwehrkräfte

Obst und Gemüse gehören auf den täglichen Speiseplan

Kohl hat viele gesunde Inhaltsstoffe

Kohl hat viele gesunde Inhaltsstoffe
(Quelle: M. Großmann/pixelio.de)

Gerade im Winter sind die Abwehrkräfte besonders gefordert. Nicht nur Bewegung an der frischen Luft kann in dieser Zeit das Immunsystem stärken. Auch eine ausgewogene Ernährung trägt dazu bei, die körpereigenen Widerstandskräfte zu stärken. Mineralstoffe, Vitamine, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe haben einen positiven Effekt auf das Immunsystem. Deshalb rät die Landwirtschaftskammer Niedersachsen neben tierischen Lebensmitteln wie Fleisch und Milch reichlich Obst und Gemüse zu verzehren. Dies bestätigt auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), die täglich dreimal Gemüse und zweimal Obst empfiehlt.

Reich an wertvollen Inhaltsstoffen ist zum Beispiel das heimische Wintergemüse, das jetzt in großer Menge angeboten wird. Dazu gehören die verschiedenen Kohlarten wie Grün-, Rosen-, Chinakohl und Wirsing, aber auch Knollen- und Wurzelgemüse wie Möhren, Sellerie, Rote Bete und Steckrüben. Abgerundet wird das Angebot durch Blattgemüse wie Feldsalat sowie Zwiebelgemüse, zu dem der Winterporree gehört.

Besonders die verschiedenen Kohlarten haben ihren festen Platz auf dem "Winterspeiseplan". Ihre gesundheitlichen Vorzüge wussten bereits die Römer zu schätzen. Kohl liefert jede Menge Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Auch der Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen ist beachtlich. Vor allem Polyphenole und Glucosinolate, die vor Entzündungen und Infektionen schützen, sind reichlich vertreten. Zudem wirkt Kohl antioxidativ, was nach Expertenmeinung wahrscheinlich Krebserkrankungen vorbeugen kann.

Beim Kochen ist zu beachten, dass Kohl nicht zu lange oder gar zweimal kocht. Einerseits sieht zerkochter Kohl nicht gerade "lecker" aus, zum anderen gehen dadurch viele Nährstoffe verloren.

Weitere Informationen zum Thema:

Pressemitteilung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen: Wintergemüse: Kohl & Co auf den täglichen Speiseplan. 22. Februar 2011

Alle News

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 22.02.2011
 
Tipp