Tipp

Stiftung „Achtung! Kinderseele“ will helfen

Psychische Erkrankungen bei Kindern werden häufig nicht erkannt

Seelische Erkrankungen bleiben oft unentdeckt

Seelische Erkrankungen bleiben oft unentdeckt
(Quelle: BananaStock)

Seelische Erkrankungen zählen zu den häufigsten Krankheiten bei Kindern und Jugendlichen. Sie haben erhebliche negative Konsequenzen für den Einzelnen und die Gesellschaft. Die neue Stiftung „Achtung! Kinderseele“, eine Initiative der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP), will erreichen, dass dies allgemein bekannt wird und dass mehr Kinder seelisch gesund erwachsen werden.

Knapp 20 Prozent der unter 18-Jährigen, das heißt fast vier Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland, weisen psychische Auffälligkeiten auf. Experten rechnen damit, dass die Zahl bis zum Jahre 2020 international um mehr als die Hälfte zunehmen wird. Aber nur etwa 20 Prozent der Eltern betroffener Kinder, die dringend Hilfe benötigen, nehmen diese in Anspruch. Die Folge ist, dass eine Früherkennung und rechtzeitige Behandlung von psychischen Störungen unterbleibt, diese sich verfestigen und sogar zu Krankheiten „auswachsen“ können.

Obwohl es gute Möglichkeiten der Vorbeugung, Früherkennung und Behandlung gibt, werden seelische Probleme von Kindern und Jugendlichen häufig verschwiegen, zu spät erkannt oder nicht ausreichend behandelt. Noch immer gelten diese als Makel und Tabu. Noch immer ist zu wenig bekannt über das Vorkommen, die Ursachen sowie mögliche Anlaufstellen und Behandlungsformen.

„Es gibt in Deutschland zwar viele Stiftungen und Organisationen, die Kindern helfen, aber keine, die sich ausschließlich, störungsübergreifend und bundesweit für die seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen einsetzt“, erklärt Professor Dr. med. Gerd Lehmkuhl, Vorstandsvorsitzender der Stiftung „Achtung! Kinderseele“. „Genau dies ist der Auftrag unserer Stiftung.“ Ziel ist es, psychische Probleme, Störungen und Erkrankungen erfolgreicher zu erkennen, zu vermeiden, zu behandeln und zu bewältigen.

Auf der Internetseite der Stiftung finden deshalb Interessierte umfangreiche, allgemeinverständliche Informationen zur seelischen Kindergesundheit und Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Hilfen. Mit dem „Kita-Patenprogramm“, einer bundesweit geplanten Vorsorge- und Früherkennungsinitiative zur Förderung der seelischen Gesundheit im Kindergartenalter, spricht die Stiftung Eltern und Erzieher persönlich an. Auf Aufklärungsveranstaltungen lernen Eltern und Erzieher, die seelische Entwicklung ihrer Kinder achtsam zu begleiten und richtig zu handeln, wenn Hilfe erforderlich ist.

Zur Homepage der Stiftung „Achtung! Kinderseele“

Pressemitteilung der Stiftung für die psychische Gesundheit von Kindern: Achtung! Kinderseele. 08. März 2011

Alle News

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 08.03.2011
 
Tipp