Tipp

Kohlenmonoxid als heilendes Gift

Forscher entwickeln neue Moleküle für den Einsatz in der Medizin

Ärzte könnten heilende Wirkung von Kohlenmonoxid nutzen

Ärzte könnten heilende Wirkung von Kohlenmonoxid nutzen
(Quelle: DynamicGraphicsValue)

Kohlenmonoxid kann tödlich sein, wenn es unbemerkt eingeatmet wird. Das unsichtbare und geruchlose Gas führt dann zu Erstickungen, indem es den Sauerstofftransport im Blut blockiert. Das Gas hat aber auch Einfluss auf viele andere Vorgänge im menschlichen Körper und in kleinen Mengen sogar eine heilende Wirkung. Wissenschaftler fanden jetzt eine Möglichkeit, Kohlenmonoxid als direkt vor Ort wirkendes Therapeutikum zu nutzen.

Kohlenmonoxid (CO) ist als gefährliches Atemgift gefürchtet, doch allein die Menge macht das Gift. In winzigen Dosen kann es im Körper nämlich Entzündungen hemmen, die Organdurchblutung fördern und Symptome von Lungenkrankheiten lindern. Wissenschaftler haben diese Eigenschaften erst in den letzten Jahren entdeckt und so den Weg für neue medizinische Anwendungen geebnet. Zwar wird Kohlenmonoxid vom Menschen in bestimmten Mengen selbst produziert, aber der gezielte Einsatz könnte bisherige Therapieansätze maßgeblich erweitern.

Eine solche Nutzung von Kohlenmonoxid ist aber nicht unproblematisch. Der Einsatz als Gas und damit eine Aufnahme über die Lunge kommt aufgrund seiner Giftigkeit kaum in Betracht. Die Forschung arbeitet deshalb an der Entwicklung von Stoffen, die Kohlenmonoxid direkt im Körper freisetzen können. Wissenschaftler der Universitäten in Köln und Regensburg entwickelten jetzt eine Eisen-Kohlenmonoxid-Verbindung, die genau dieses ermöglicht. Das in den Zellen freigesetzte Kohlenmonoxid kann auf diese Weise als Botenstoff oder Signalmolekül und damit als Therapeutikum in bestimmten Körperzellen eingesetzt werden.

Die möglichen Anwendungen in der Medizin sind vielfältig. So könnten die neuen Moleküle bei der Krebstherapie, bei der Behandlung von Strahlungsschäden, bei Alzheimer, gegen Bluthochdruck, Bronchitis, Rheuma oder gegen Abstoßungsreaktionen nach Organtransplantationen zum Einsatz kommen.

Weitere Informationen zum Thema:

Pressemitteilung der Universität Regensburg: Kohlenmonoxid als heilendes Gift. 04. April 2011

Alle News

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 05.04.2011
 
Tipp