Tipp

Kinder: Schlaf und Spiel beeinflussen Gewicht

Internationale Studie findet Zusammenhang zwischen Schlafdauer und Übergewicht

Ausreichend Schlaf ist wichtig für ein gesundes Gewicht

Ausreichend Schlaf ist wichtig für ein gesundes Gewicht
(Quelle: BananaStock)

Ausreichend Schlaf kann Kindern helfen, ein gesundes Gewicht zu halten. Dies ist das Ergebnis eines von der EU geförderten internationalen Projekts, das am Bremer Institut für Präventionsforschung und Sozialmedizin (BIPS) der Universität Bremen koordiniert wird. Außerdem gilt: Je mehr Zeit Kinder vor dem Fernseher oder Computer verbringen, desto höher ist ihr Körpergewicht.

Wie lange Kinder schlafen, unterscheidet sich deutlich zwischen den europäischen Ländern, von neun bis zehn Stunden in Estland bis zu über elf Stunden in Belgien. In Süd- und Osteuropa bekommen Kinder tendenziell weniger Schlaf als im Norden. Schlafen Kinder weniger als neun Stunden pro Nacht, sind sie doppelt so anfällig für Übergewicht als Kinder mit elf Stunden Schlaf. Die Schlafdauer ist dabei abhängig von der Jahreszeit, der Tageslänge, vom Bildungsstand der Eltern und anderen Lebensstilfaktoren, oder von bereits bestehendem Übergewicht.

Die Forscher untersuchten verschiedene Übergewicht fördernde Verhaltensweisen und fanden heraus, dass Fernsehen am deutlichsten mit dem Gewicht zusammenhängt. Je mehr Zeit die Kinder mit passiven Beschäftigungen, wie zum Beispiel Sitzen, verbrachten, desto größer war der Hüftumfang der Kinder. Dabei bleibt weiterhin unklar, ob dies nur an der geringen Bewegung oder auch an der damit verbundenen Art der Nahrungsaufnahme liegt. Über alle Studienländer hinweg sahen nahezu die Hälfte der Kinder manchmal oder oft beim Essen fern. Kinder mit höherem Fernsehkonsum aßen fett- und vor allem zuckerreichere Speisen. Professor Wolfgang Ahrens, Koordinator der Studie, rät: „Das Essen vor dem Bildschirm sollte minimiert werden, mit einem Schwerpunkt auf nahrhaften Snacks wie Obst und Gemüse.“ Dabei sollten Eltern sich bewusst sein, dass sie eine wichtige Vorbildfunktion haben.

Kinder, die in ihrer Freizeit aktiv sind, sitzen weniger vor dem Bildschirm und ernähren sich eher gesund. Da die städtebauliche Umgebung des Aktivitätsniveau und die Ernährung beeinflusst, sollten Politiker und Stadtplaner deshalb sicherstellen, dass Kinder ausreichend sichere und einladende Räume zum Bewegung und Spielen, wie Spielplätze, Grünflächen und Spielstraßen haben. „Es ist nicht richtig, allein die Eltern für das Übergewicht ihrer Kinder verantwortlich zu machen“, erklärt Ahrens. „Vielmehr ist es an der Zeit, den Einfluss der Umgebung auf das Gesundheitsverhalten unumwunden anzuerkennen.“ Je wirksamer Politiker, Lehrer, Aufsichtspersonen und Eltern bei der Schaffung einer gesundheitsfördernden Umgebung zusammenarbeiteten, desto einfacher werde es für die Kinder, eine gesunde Lebensführung zu erlernen.

Pressemitteilung der Universität Bremen: Kinder brauchen Schlaf und Spiel für ein gesundes Gewicht. 17. November 2011

Alle News

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 24.11.2011
 
Tipp