Tipp

Krampfadern: Risiko steigt durch High Heels

Hohe Absätze schränken Blutrückfluss aus den Beinen ein

Hohe Absätze steigern die Gefahr für Krampfadern

Hohe Absätze steigern die Gefahr für Krampfadern
(Quelle: Albrecht E. Arnold/pixelio.de)

High Heels sehen zwar schick aus, das Tragen der hohen Schuhe führt aber häufig zu Beschwerden wie Schmerzen, Müdigkeit und einem Schweregefühl in den Beinen. Den Grund dafür fanden jetzt Forscher der Universität von São Paulo in Brasilien heraus: Die Stöckelschuhe beeinflussen den venösen Rückfluss des Blutes in den Beinen negativ.

Für ihre Studie untersuchten die Wissenschaftler 30 junge Frauen, die bisher nicht unter Problemen mit den Beinen oder Füßen litten. Ziel der Untersuchung war es herauszufinden, ob unterschiedliche Schuhtypen mit verschiedenen Absatzhöhen und – formen im Vergleich zum Barfußlaufen den venösen Rückfluss im Bein beeinträchtigen. Dafür bestimmten die Forscher mithilfe der Luft-Plethysmographie den venösen Füllungsindex (VFI), die Auswurffraktion (EF) und die Restvolumenfraktion (RVF) in den Waden der Frauen. Bei jeder Frau wurden die Werte jeweils viermal gemessen: einmal barfuß, einmal mit 3,5 cm hohen Absätzen, einmal mit 7 cm hohen Stilettoabsätzen und einmal mit 7 cm hohen Plateauschuhen. Dabei streckten die Frauen ihre Füße, beugten sie, standen oder lagen.

Je höher die Absätze der Schuhe waren, desto schlechter arbeitete die Venenpumpe in den Beinen der Frauen. Die Restvolumenfraktion, das heißt das Volumen des Blutes, das nicht aus den Beinen zurück nach oben in den Körperkreislauf gepumpt wird, war beim Tragen von High Heels mit Stiletto- und Plateauabsatz am höchsten. Auch beim Tragen der mittleren Absätze war die RVF höher als beim Barfußlaufen, aber niedriger als beim Tragen der hohen Absätze. Die Werte für die Auswurffraktion verhielten sich genau andersherum. Dort zeigte sich beim Barfußlaufen das höchsten Volumen.

Das Fazit der Wissenschaftler lautet deshalb: High Heels reduzieren die Pumpfunktion der Beinmuskeln. Das ständige Tragen von Schuhen mit hohen Absätzen kann deshalb zu einem venösen Bluthochdruck in den unteren Extremitäten und in der Folge zu Krampfadern führen.

Weitere Informationen zum Thema:

Tedeschi Filho W. et al.: Influence of high-heeled shoes on venous function in young women. J Vascular Surgery. Online-Veröffentlichung 09. April 2012.

Alle News

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 01.05.2012
 
Tipp