Tipp

Pfefferminzöl bei Spannungskopfschmerzen


Natürlicher Kopfschmerzblocker

Pfefferminzöl bei Spannungskopfschmerzen 


Pfefferminzöf bei Spannungskopfschmerz Etwa 30 Millionen Deutsche haben immer wieder Kopfschmerzen. Der sogenannte Spannungskopfschmerz ist am weitesten verbreitet. Viele Betroffene greifen zu chemisch-synthetischen Schmerzmitteln – oder sie beißen die Zähne zusammen und ertragen die Schmerzen. Dabei steht mit Pfefferminzöl eine gut verträgliche pflanzliche Alternative zur Verfügung. Eine aktuelle Studie zeigt: 10%-iges Pfefferminzöl ist so wirksam wie eine Kopfschmerztablette.

„Als ob der Kopf im Schraubstock steckt“ – so beschreiben viele Betroffene den Spannungskopfschmerz. Typischerweise treten die Beschwerden im gesamten Bereich des Kopfes auf. Die Schmerzen sind nicht pulsierend wie bei der Migräne, sondern eher drückend oder ziehend. Ebenfalls charakteristisch: Im Gegensatz zur Migräne werden Spannungskopfschmerzen durch körperliche Belastungen und Lichteinfall nicht verstärkt und auch Übelkeit tritt in der Regel nicht auf. Spannungskopfschmerzen können durch vielfältige alltägliche Einflüsse ausgelöst werden. Dazu zählen insbesondere Muskelverspannungen in der Schulter- und Nackenregion, die durch langes Sitzen oder Stehen, ungünstige Körperhaltungen oder einseitige Belastungen (z. B. bei der Hausarbeit) begünstigt werden. Darüber hinaus spielen oft auch psychische Faktoren eine zentrale Rolle: So können seelische Belastungen wie Stress, Ärger und Konflikte die Entwicklung von Kopfschmerzen fördern, indem sie den Gehirnstoffwechsel beeinträchtigen und auf diese Weise die Schmerzschwelle senken. Weitere häufige Auslöser sind auch Überanstrengung und − gerade in der warmen Jahreszeit oder im Urlaub − Flüssigkeitsmangel, Hitze oder zu viel Sonne.

Chemische Schmerzmittel? Es gibt sanfte Alternativen!

Viele Betroffene greifen direkt zur Schmerztablette – oder sie sehen sich gezwungen, die Schmerzen auszuhalten. Schließlich ist den meisten klar: Chemisch-synthetische Schmerzmittel können mit Nebenwirkungen verbunden sein. Besonders Leber, Niere oder Magen können durch eine unkontrollierte bzw. hoch dosierte Einnahme beeinträchtigt werden. Zudem können Schmerzmittel auf Dauer auch selbst zum Auslöser von Kopfschmerzen werden. Das kann insbesondere bei längerfristiger Einnahme oder nach Absetzen einer Dauerbehandlung der Fall sein. Experten sprechen dann vom Schmerzmittel-induzierten Kopfschmerz. Die gute Nachricht: Bei Spannungskopfschmerzen bietet die Natur eine wirksame und sanfte Alternative.

Natürlicher Schmerzblocker: 10%-iges Pfefferminzöl

Die ätherischen Öle der Pfefferminze werden traditionell als natürliches Heilmittel zur innerlichen Behandlung von Alltagsbeschwerden wie Erkältungskrankheiten oder Magen-Darm-Problemen eingesetzt. Darüber hinaus hat sich ein spezielles Ätherisch-Öl-Konzentrat aus der Arzneipflanze Pfefferminze (Hauptwirkstoff: Levomenthol) als wirksamer Schmerzblocker erwiesen. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die überzeugende Wirksamkeit: Durch Auftragen des 10%-igen Pfefferminzöls auf Stirn, Schläfen und auch Schultern oder Nacken werden Spannungskopfschmerzen bereits nach 15 Minuten deutlich reduziert. Wenig später verschwinden sie meist komplett. Zwei großangelegte Studien konnten zeigen, dass die schmerzlindernde Wirkung des 10%-igen Pfefferminzöls mit der Einnahme von 1000 Milligramm Acetylsalicylsäure oder Paracetamol vergleichbar ist. Ein Geheimnis dieser natürlichen Behandlung scheint der Kühleffekt des Wirkstoffs zu sein. So sinkt die Hauttemperatur nach dem Auftragen des Naturheilmittels um etwa zwei Grad ab. Infolge dieser raschen lokalen Abkühlung wird die Aktivität bestimmter schmerzübermittelnden Kanäle (TRP-Kanäle) abgesenkt, sodass die Schmerzweiterleitung blockiert wird. Darüber hinaus wird durch die Anwendung des Arzneiminze-Konzentrats die Durchblutung der Kopfhaut-Blutgefäße um bis zu 255 Prozent gesteigert – auch dieser Mechanismus trägt offenbar zur Wirksamkeit des Naturheilmittels bei.

Der Vorteil der äußerlichen Anwendung des pflanzlichen Schmerzblockers besteht vor allem in der effektiven und dennoch schonenden Wirkweise: Leber, Magen und Niere werden nicht belastet, sodass die Verträglichkeit des Naturheilmittels als ausgezeichnet beurteilt wird. Die hervorragende Wirksamkeit und gute Verträglichkeit macht die Anwendung von 10%-igem Pfefferminzöl zu einer effektiven und dennoch schonenden Behandlung von Spannungskopfschmerzen – sowohl für Erwachsene als auch für Schwangere und Kinder ab 6 Jahren sowie für magenempfindliche Personen.

Weitere interessante Informationen zur natürlichen Behandlung von Spannungskopfschmerzen finden Sie hier: http://www.muskeln-gelenke.de/spannungskopfschmerzen/spannungskopfschmerzen-sanft-behandeln.html
Wissenswertes rund um die Arzneipflanze Pfefferminze finden Sie hier: http://www.heilpflanzen-online.com/heilpflanzen-a-z/pfefferminze.html



Weitere Nachrichten aus Medizin und Forschung


 

 

Autor: Gesundheitsberatung.de 
Letzte Änderung am: 16.07.2014
 
Tipp