Tipp

Pfefferminzöl gegen Kopfschmerzen

Natürlicher Schmerzblocker

Pfefferminzöl gegen Kopfschmerzen     
 

Spannungskopfschmerzen Fast jeder kennt das ungute Gefühl, wenn der Kopf sich anfühlt, als sei er in einen Schraubstock gespannt. Mediziner sprechen dann von „Kopfschmerzen vom Spannungstyp“ – sie sind am weitesten verbreitet. Jeder zweite Deutsche kennt das Problem. Als zuverlässige und besser verträgliche Alternative zu chemisch-synthetischen Schmerzmitteln hat sich die äußerliche Anwendung von 10%igem Pfefferminzöl erwiesen. Neue Studienergebnisse belegen erneut die starke und schnelle Wirksamkeit der bewährten Naturarznei. 
     

Die Ursachen für Spannungskopfschmerzen sind vielfältig. Eine zu geringe Flüssigkeitszufuhr, Arzneimittelmissbrauch oder muskuläre Verspannungen durch zu langes Sitzen oder körperliche Fehlhaltungen kommen als Auslöser in Frage. Immer mehr Experten verstehen Kopfschmerzen auch als eine Art Stresserkrankung: Durch Stress wird im Gehirn der Abbau des Botenstoffes Serotonin angekurbelt, was zu einer Absenkung der individuellen Schmerzschwelle führt. In der Folge reagiert das Gehirn schneller und empfindlicher auf Schmerzimpulse.

Kopfschmerzen – was tun?  

Um die Beschwerden in den Griff zu bekommen, greifen viele Kopfschmerz-Geplagte zu chemisch-synthetischen Schmerzmitteln, die rezeptfrei in der Apotheke erhältlich sind. Wenn die Kopfschmerzen immer wieder auftreten, kann diese Strategie allerdings Probleme aufwerfen: Allzu leicht kann die Einnahme zur Gewohnheit werden. Hinzu kommt, dass viele chemisch-synthetische Schmerzmittel speziell bei übermäßiger Einnahme die Magenschleimhaut, Nieren und Leber extrem belasten und bei Daueranwendung sogar selbst Kopfschmerzen auslösen können („Schmerzmittel-Kopfschmerz“). Erschreckend: Bei häufiger und hochdosierter Anwendung von Schmerzmitteln steigt das Risiko für chronische Kopfschmerzen um das Achtfache. In Anbetracht dieser möglichen Nebenwirkungen ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Kopfschmerz-Patienten nach wirksamen und besser verträglichen Alternativen suchen.

Neue Studie: 10%iges Pfefferminzöl gegen Spannungskopfschmerzen 

Als natürliches Schmerzmittel wird ein spezielles 10%iges Ätherisch-Öl-Konzentrat aus der Arznei-Pfefferminze immer häufiger angewendet. Überzeugende Ergebnisse wurden mit diesem schonenden Schmerzblocker nicht nur in Studien, sondern auch in der Praxis erreicht. Eine aktuelle Studie mit 150 an Spannungskopfschmerzen leidenden Patienten untermauert diese Erfahrungen abermals. Bei ersten Schmerzsymptomen trugen die Studienteilnehmer das 10%ige Pfefferminzöl auf Stirn, Schläfen oder Nacken auf. Die Zahlen sprechen für sich: Fast 85 Prozent der Patienten stuften die rasch einsetzende Wirkung als gut oder sehr gut ein. Zudem konnte in knapp 80 Prozent der Fälle auf die zusätzliche Einnahme eines chemischen Kopfschmerzmittels verzichtet werden. Fazit: Mit diesem 10%igen Pfefferminzöl besteht die Möglichkeit, gezielt und effektiv gegen Spannungskopfschmerzen vorzugehen – und das, ohne dabei die Risiken chemisch-synthetischer Schmerzmittel in Kauf nehmen zu müssen. 

Wichtige Basismaßnahmen gegen Kopfschmerzen  

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, viel Bewegung an der frischen Luft und ein vernünftiger Umgang mit Stress sind wichtige Basismaßnahmen gegen Kopfschmerzen. Wer immer wieder unter Kopfschmerzen leidet oder besonders starke Beschwerden hat, sollte sich sicherheitshalber ärztlich untersuchen lassen. 

Weitere interessante Informationen rund um das Thema Spannungskopfschmerzen finden Sie hier: 

http://www.muskeln-gelenke.de/spannungskopfschmerzen/spannungskopfschmerzen.html


Weitere Nachrichten aus Medizin und Forschung


 


 

Autor: Seydak 
Letzte Änderung am: 14.01.2015
 
Tipp