Tipp

Powernap steigert die Gedächtnisleistung

Kurzschlaf & Gedächtnis

Powernap steigert die Gedächtnisleistung      
 

Kurzschlaf & Gedächtnis In Japan wird er „Inemuri“ genannt, in Spanien und Lateinamerika „Siesta“ – die Rede ist vom Mittagsschlaf. Hierzulande wird er bisher kaum praktiziert, und das, obwohl immer mehr Experten auf die positiven Effekte der mittäglichen Schlummerpause hinweisen. So zeigt eine aktuelle Studie, dass ein Schläfchen am Tage nicht nur ein bisschen frischer macht, sondern tatsächlich auch die Gedächtnisleistung verbessern kann.

Ein paar Minuten Schlaf am Mittag – das kann Körper und Geist regenerieren und soll sogar das Herzinfarkt-Risiko reduzieren. Seit Jahrhunderten wird der Mittagsschlaf in vielen Kulturen praktiziert. Doch auch hierzulande scheinen sich die positiven Effekte des Nickerchens herumzusprechen, sodass inzwischen auch immer mehr Unternehmen ihren Mitarbeitern entsprechende Ruheräume zur Verfügung stellen.

Aktuelle Studie: Kurzer Schlaf verbessert das Gedächtnis

In einer aktuellen Studie untersuchten Neurowissenschaftler an der Universität des Saarlandes die Effekte eines Kurzschlafs auf die Gedächtnisleistung. Dazu mussten 41 Studienteilnehmer Wörter und Wortpaare auswendig lernen und danach die Lerninhalte wiedergeben. Nach dieser ersten Prüfung schlief ungefähr die Hälfte der Teilnehmer, während die andere Hälfte einen Film ansah. Anschließend wurde die Prüfung wiederholt. Das Ergebnis: Die Teilnehmer, die kurz geschlafen hatten, konnten sich an deutlich mehr Wortpaare erinnern als die Kontrollgruppe, die auf das Nickerchen verzichten musste. Um korrekt zu sein, muss man allerdings festhalten, dass sich die Gedächtnisleistung durch den Schlaf nicht verbessert, sondern sich vielmehr nicht verschlechtert.

Fazit 

Ein kurzer Mittagsschlaf kann nicht nur helfen, neue Kraft zu schöpfen, sondern hat offenbar auch ganz konkrete positive Effekte auf die Gedächtnisleistung. Wer kann, sollte diese für sich nutzen. Nun hat nicht jeder die Möglichkeit, sich in der Mittagspause für ein Nickerchen zurückzuziehen. Dennoch kann es hilfreich sein, in ruhiger Umgebung für ein paar Minuten die Augen zu schließen und so für die nötige Erholung zu sorgen.


Weitere Nachrichten aus Medizin und Forschung

 

Autor: Gesundheitsberatung.de 
Letzte Änderung am: 28.04.2015
 
Tipp