Tipp

Schlaflignane fördern den Tiefschlaf

Neue Studienergebnisse   

Baldrian: Schlaflignane fördern den Tiefschlaf 

schlaflignane fördert den tiefschlafGesunder Schlaf ist ein echtes Lebenselixier. Wie wichtig die erholsame Nachtruhe ist, wird uns meist erst dann bewusst, wenn es mit dem Ein- oder Durchschlafen nicht klappt. Die Heilpflanze Baldrian hat seit jeher einen hohen Stellenwert bei der natürlichen Behandlung von Schlafproblemen. In modernen wissenschaftlichen Studien konnte die Wirksamkeit des Naturheilmittels belegt werden. In einer neuen Untersuchung haben Forscher jetzt die positiven Effekte von lignanreichem Baldrianextrakt auf unseren „Schlafschalter“ im Gehirn nachgewiesen.   

Erholsamer Schlaf ist lebenswichtig und eine zentrale Grundvoraussetzung für unsere körperliche und seelische Gesundheit. Dabei gibt es zahlreiche Faktoren, die sich negativ auf die Schlafqualität auswirken und Schlafstörungen begünstigen können. So zählen z. B. Stress, berufliche oder private Sorgen und üppige Mahlzeiten am Abend zu den bekannten Schlafräubern. Auch der Einfluss der abendlichen Nutzung von TV, Computer oder Smartphone ist nicht zu unterschätzen: Dass diese reizintensiven Medien den Körper daran hindern, in den „Schlafmodus“  zu kommen, ist weithin bekannt. Nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen hat jedoch auch die Helligkeit, die von Bildschirmen bzw. Displays ausgeht, negative Effekte: Das künstliche Licht führt nämlich dazu, dass dem Körper signalisiert wird, es sei Tag. In der Folge wird die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin verringert oder bleibt ganz aus – und das kann den Schlaf erheblich beeinträchtigen. 

wichtige funktionen Tiefschlaf: Die Schlafphase mit Filterfunktion 

Der Tiefschlaf hat offenbar eine ganz besondere Bedeutung für unsere seelische Gesundheit. Denn diese Schlafphase erfüllt eine wichtige Filterfunktion für unser Gehirn: Sie hilft dabei, die Eindrücke und Erlebnisse des Tages auszuwählen, die in das Langzeitgedächtnis übernommen werden. Somit ist es nicht verwunderlich, dass die Verarbeitung von Informationen leichter fällt, wenn wir ausreichend lange und tief geschlafen haben. Gut zu wissen: In den Tiefschlafphasen spielt ein spezieller Nervenbotenstoff, die sogenannte Gammaaminobuttersäure (GABA) eine wichtige Rolle. Diese körpereigene Substanz dockt an bestimmte Rezeptoren an und sorgt so dafür, dass der Einfluss von äußeren Reizen auf das zentrale Nervensystem abgepuffert wird und das Gehirn ungestört die verschiedenen Schlafphasen durchlaufen kann.

Neue Studie zeigt: Baldrianwurzel fördert den Tiefschlaf 

Die Empfindlichkeit der GABA-Rezeptoren kann durch verschiedene Umwelteinflüsse sowie durch körperliche oder seelische Belastungen herabgesetzt werden. Die Folge: Der Nervenbotenstoff, der uns eigentlich Entspannung verschaffen soll, kann seine Wirkung nicht entfalten. Betroffene können in diesem Fall von einem hochdosierten Baldrianextrakt profitieren. Denn eine neue Studie zeigt: Baldrianextrakte mit einem besonders hohen Gehalt an sogenannten Lignanen („Schlaflignane“) sind in der Lage, an die GABA-Rezeptoren anzudocken. Auf diese Weise wird der negative Einfluss von Stress, Licht und Lärm gedämpft – der körpereigene „Schlafschalter“ wird sensibilisiert. Anschließend können die im Baldrian enthaltenen Schlaflignane den bereits sensibilisierten Schlafschalter umlegen und den Körper damit auf erholsamen Schlaf „programmieren“. Wie schnell die ein- und durchschlaffördernde Wirkung einsetzt, hängt direkt von der Wirkstoffmenge im verwendeten Baldrian-Präparat ab. Als ideale Dosis geben Schlafexperten eine Dosierung von 600 Milligramm lignanreichem Baldrianextrakt pro Dragee an. Ein wichtiger Vorteil gegenüber vielen chemisch-synthetischen Schlafmitteln: Baldrian besitzt keinerlei Suchtpotenzial.


Weitere interessante Informationen rund um die Arzneipflanze Baldrian finden Sie hier:
http://www.heilpflanzen-online.com/heilpflanzen-a-z/baldrian.html




Weitere Nachrichten aus Medizin und Forschung

 

Autor: Gesundheitsberatung.de 
Letzte Änderung am: 16.07.2014
 
Tipp