Tipp

U7a

 Der Kindergartencheck mit drei Jahren untersucht auch auf Übergewicht

Der Kindergartencheck mit drei Jahren untersucht auch auf Übergewicht
(Foto: BananaStock)

Seit dem 01. Juli 2008 wird die Vorsorgeuntersuchung U7a von den Krankenkassen erstattet, um die zwei Jahreslücke zwischen der U7 und der U8 zu schließen. Die U7a wird zwischen dem 34. und 36. Lebensmonat durchgeführt und bezieht sich im Vordergrund auf das Sozialverhalten des Kindes, als Vorbereitung auf die Kindergartenzeit. Deshalb wird diese Vorsorgeuntersuchung auch als der "Kindergartencheck" bezeichnet.

Es wird das Sozialverhalten überprüft und auch die Sprachentwicklung und auf Verhaltensauffälligkeiten untersucht. Des Weiteren wird das Kind auf Allergien, Übergewicht, Zahn-, Mund- und Kieferanomalien untersucht.

Folgendes sollte ein Kind mit ungefähr drei Jahren bei der Vorsorgeuntersuchung U7a beherrschen:

Sprachentwicklung und Motorik

  • Das Kind kann Singular und Plural richtig einsetzen und benutzt Personalpronomen
  • Das Kind kann zirka eine Sekunde auf einem Bein stehen
  • Das Kind kann mit beiden Beinen eine Stufe hinunter hüpfen

Sozial- und Spielverhalten

  • Das Kind kann konzentriert über eine längere Zeit Rollen- oder Illusionsspiele spielen
  • Das Kind sollte, wenn auch erst nach Aufforderung, mit anderen teilen können


Diese Themen könnten Sie auch interessieren    Studie über Schäden durchs Fernsehen
   Abstillen
   Übergewicht und Untergewicht
Tauschen Sie sich mit anderen aus    Mein Kind ist allergisch
   Zappelphilipp oder hyperaktiv?
   Langzeitstillen - Erfahrungsaustausch

Quellen:
Duale Reihe – Pädiatrie, Sitzmann, Thieme, 2007
Online-Information der Kinder- und Jugendärzte im Netz: www.kinderaerzteimnetz.de (Stand: November 2008)

 

Autor: Marie-Luise Lemberg 
Letzte Änderung am: 16.07.2012
 
Tipp