Tipp

Folsäure

Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch sollten nahrungsergänzend Folsäure zu sich nehmen

Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch sollten nahrungsergänzend Folsäure zu sich nehmen
(Foto: BananaStock)

Folsäure ist ein Vitamin der Gruppe der B-Vitamine und kommt als Folat unter anderem in Obst und Gemüse natürlicherweise vor. Da Folat sehr hitze- und lichtempfindlich ist, ist die Folatversorgung über die Nahrung in Deutschland nicht optimal. Besonders für Frauen mit Kinderwunsch und Schwangere ist die zusätzliche Aufnahme von synthetischer Folsäure wichtig, da der Schluss des Neuralrohrs und die Anlage weiterer Organe schon in den ersten Schwangerschaftswochen erfolgen.


Aufgaben von Folsäure

Folsäure (Folat) ist für alle Zellteilungs- und Wachstumsprozesse, sowie für die Blutbildung wichtig.


Täglicher Bedarf

Die empfohlene tägliche Menge Folsäure liegt bei 400 Mikrogramm. Frauen mit Kinderwunsch und Schwangeren wird empfohlen, zusätzlich weitere 400 Mikrogramm als Nahrungsergänzungs- oder Arzneimittel einzunehmen. Zu bevorzugen sind dabei Produkte, die neben Folsäure auch die bereits bioaktive Folatform 5-Methyltetrahydrofolat enthalten.


Lebensmittel, die Folsäure enthalten

Natürlicherweise ist Folsäure in Gemüse, wie beispielsweise Bohnen, Spinat und Tomaten, sowie Hülsenfrüchten und Getreidesorten wie Hirse enthalten.

In den letzten Jahren werden immer mehr Lebensmittel, wie Salz, Mehl oder Brot, mit Folsäure angereichert, um den Bedarf der Bevölkerung zu decken. Dafür gibt es inzwischen in Deutschland sogar ein Label, welches solche Lebensmittel zukünftig kennzeichnen soll.


Folsäuremangel

Ein Mangel an Folsäure außerhalb der Schwangerschaft kann zu einer bestimmten Form der Anämie und anderen Mangelerscheinungen führen. Ein Folsäuremangel in der Schwangerschaft wird mit verschiedenen Problemen in Verbindung gebracht. Dazu zählen Fehlgeburten, Missbildungen, Entwicklungsstörungen und Neuralrohrdefekte.

Quellen:
Biesalski, H.K.; Grimm P.: Taschenatlas Ernährung. Thieme Verlag, Stuttgart 2004
Online-Information des Bundesinstitus für Risikobewertung: http://www.bfr.bund.de/cd/8899 (Stand: April 2010)
News vom 10.März 2010 von Ökotest Online: „Folsäure – Label für angereicherte Lebensmittel“: http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=10567;gartnr=90;bernr=04;co=
Prinz-Langenohl et al: [6S]-5-methyltetrahydrofolate increases plasma folate more effectively than folic acid in woman with the homozygous or wild-type 677C->T polymorphism of mrthylenetetahydrofolate reductase. British Journal of Pharmacology (Juli 2009)

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 07.05.2012
 
Tipp