Alternative Heilverfahren

Unter Naturmedizin versteht man heute neben den drei von den Krankenkassen anerkannten Heilverfahren

  • Phytotherapie,
  • Anthroposophische Medizin und
  • Homöopathie,

auch diverse andere Therapieverfahren, die uns mehr oder weniger bekannt bis äußerst fremd sind. Diese Therapieverfahren, die eigentlich mehr als „alternative Heilverfahren“ und nicht als „Naturheilkunde“ bezeichnet werden sollten, sind nicht allgemein von den Krankenkassen als wirksame Therapieverfahren anerkannt und die Kosten werden daher nicht von allen Kassen erstattet.

  • Aderlass
  • Akupunktur
  • Aromatherapie
  • Atemtherapie
  • Aura-Soma-Therapie
  • Ayurveda
  • Bachblüten-Therapie
  • Baunscheidt-Verfahren
  • Bioresonanz-Therapie
  • Blutegeltherapie
  • Cantharidenpflaster
  • Chakra-Therapie
  • Chiropraktik
  • Colon-Therapie
  • Edelsteintherapie
  • Eigenbluttherapie
  • Entspannungstechniken (z.B. Autogenes Training, Meditation, Yoga, Progressive Muskelrelaxation)
  • Ergotherapie
  • Felke Kur
  • Heilfasten
  • Hildegard-Medizin
  • Klangtherapie
  • Kneippsche Therapie
  • Lichttherapie, Farbentherapie
  • Magnetheilkunde
  • Moxibustion
  • Neuraltherapie (Quaddeltherapie)
  • Orthomolekulare Medizin
  • Osteopathie
  • Ozon- und Sauerstoff-Therapie
  • Qi Gong
  • Reiki
  • Fussreflexzonenmassage
  • Rolfing
  • Schlangengift-Therapie
  • Schröpfen
  • Samadhi-Tank
  • Shiatsu
  • Symbioselenkung
  • Tibetische Medizin
  • Traditionelle Chinesische Medizin

Zu fast allen dieser alternativen oder Naturheilverfahren gehört eine für diesen Bereich der Medizin typische ganzheitliche Fallaufnahme.